// Bing
Raeumungsverkauf: Bis zu 75% Rabatt!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2
Damit Schwimmbadfolien inner- sowie außerhalb der Badesaison jeglichen Umwelteinflüssen standhalten können, muss das Material besonders strapazierfähig, witterungs- und kältebeständig, als auch UV-stabilisiert sein. So bleiben Pool-Innenhüllen gegenüber stark schwankenden Außentemperaturen und Wasserbedingungen resistent. Trotz dessen kann sich die Oberfläche im Hochsommer oder bei mangelhafter Wasserpflege verfärben und verändern. Lesen Sie, wie dem entgegengewirkt werden kann.
Kann der Stahlmantel eines Swimmingpools rosten? Durchaus und insbesondere dann, wenn das Schwimmbecken nicht regelmäßig kontrolliert und gepflegt wird. Ebenso spielt die Wasserqualität eine entscheidende Rolle und trägt nicht nur zur Sauberkeit des Beckeninhalts bei, sondern auch die der Einbauteile und des gesamten Pools. Mit unseren Tipps können Sie die Entstehung von Rost an der Stahlwand jedoch leicht verhindern und vorhandene Rückstände entfernen. So vermeiden Sie den mühseligen, kostspieligen Austausch der betroffenen Bauteile.
Während der Pool-Saison bilden sich immer wieder Verunreinigungen, wie Schmutzränder an den Wasserlinien, Kalkablagerungen und Verkrustungen an den Böden und Wänden der Schwimmbäder. Da die Beseitigung dessen im gefüllten Zustand eines Swimmingpools nur schwer vonstattengeht, empfiehlt sich eine Komplettreinigung bei der Wiederinbetriebnahme des Beckens. Ebenso sind für jeden Einsatzzweck die unterschiedlichsten Mittel im Handel erhältlich, über die wir Sie im Folgenden näher aufklären.
Wenn es mal schnell gehen muss, ist die Reinigung des Swimmingpools durch einen automatischen Poolroboter aufgrund der langen Laufzeiten nicht gerade die beste Lösung. Ebenso wie manuelle Schwimmbadsauger, die vor dem Einsatz zunächst mit dem Saugschlauch, der Teleskopstange und der Filteranlage verbunden werden müssen. Praktischer wäre bei Zeitdruck oder auch bei einem geringeren Budget ein kabelloser Staubsauger für Schwimmbecken. Sogenannte Poolblaster bzw. Batterie- und Akkubetriebene Schwimmbadreiniger kommen dem sehr nahe und eignen sich ideal für die schnelle, flexible Säuberung des Beckens.
Endlich steht der Swimmingpool und kann von der ganzen Familie zum Baden und Planschen an warmen Tagen genutzt werden. Doch nach kurzer Zeit bilden sich bereits erste unansehnliche Ablagerungen und Verfärbungen an der Innenhülle des Schwimmbeckens, die je nach Ursache unterschiedliche Erscheinungen hervorrufen. Lesen Sie, wie Sie diese Flecken vermeiden und rückstandslos entfernen können.
Trotz gewissenhafter Wasserpflege des eigenen Swimmingpools kann die Entstehung von Algen im Hochsommer nicht immer vermieden werden. Daneben können sich von etwa insgesamt 10.000 existierenden Algen-Arten 500 verschiedene im Schwimmbecken bilden, die sich optisch stark unterscheiden und somit auch langjährige Poolbesitzer oft ratlos zurücklassen. Lesen Sie, wie Sie die gängigsten Algen-Befälle erkennen, vorbeugen und beseitigen können.
Um Ihren Swimmingpool sauber halten zu können, muss das Wasser täglich umgewälzt werden. Dabei werden die Schmutzpartikel, die zum Poolfilter leiten, von diesem entfernt und das saubere, keimfreie Wasser schließlich zurück in den Pool geströmt. Voraussetzung für den einwandfreien Betrieb ist ein geeignetes Filtermedium, wobei Sandfilteranlagen neben dem gewöhnlichen Quarzsand ebenso mit alternativen Materialien befüllt werden können. Lesen Sie, welche Möglichkeiten Sie haben und warum sich der Umstieg auf ein anderes Filtermedium lohnt.
Ihr Poolroboter macht nicht das, was er soll? Dieses Problem kennen langjährige Pool-Besitzer und Nutzer eines vollautomatischen Poolsaugers wohl nur zu gut. Doch halb so schlimm, in den meisten Fällen ist das plötzlich auftretende, unberechenbare Verhalten des Reinigers mit nur wenigen Handgriffen erledigt und die Ursache stellt sich als Kleinigkeit heraus.
Die manuelle Reinigung des eigenen Gartenpools kann nach einer Weile sehr anstrengend und zeitaufwändig werden. Daher greifen viele Poolbesitzer früher oder später auf einen vollautomatischen Poolroboter zurück, welche die Pflege des Schwimmbeckens immens erleichtern, während Sie sich entspannt zurücklehnen können. Doch was passiert wenn der Roboter plötzlich nicht mehr das tut, was er soll?
An heißen Tagen ist ein Pool nicht nur für uns Menschen eine willkommene Abkühlung, sondern auch für unsere Vierbeiner. Dabei stellen sich jedoch viele die Frage, ob das Schwimmen und Planschen mit den tierischen Lieblingen im eigenen Gartenpool überhaupt unbedenklich ist. Sicher ist jedenfalls eines: Je besser Sie sich darauf vorbereiten und informieren, desto sorgenfreier kann der Badespaß beginnen.
Skimmer bzw. Oberflächenabsauger gehören zur Grundausstattung eines jeden Swimmingpools. Sie dienen zur Verbindung von Schwimmbecken und Filteranlage und saugen die Wasseroberfläche ab. Dieses Wasser wird in den Filter weitergeleitet, gereinigt und über die Einlaufdüsen zurück in den Pool geströmt.
Sandfilteranlagen bestehen aus mehreren Komponenten, die jeweils für eine spezielle Funktion zuständig sind und regelmäßig gewartet sowie gepflegt werden müssen. Darunter zählen u. a. der Filterkessel, die Schwimmbadpumpe und die Verrohrung, durch die der Austausch des Poolwassers ermöglicht wird. Für den Betrieb wird ein Mehrwegeventil benötigt, welches auf dem Filterkessel montiert ist. Dieses Ventil hat die Aufgabe den Wasserstrom der Sandfilteranlage in die gewünschte Richtung zu leiten.
Nach jeder schönen Badesaison folgt die Einwinterung des Pools. Um Ihr Schwimmbecken also mit gutem Gewissen in den Winterschlaf schicken zu können, ist die richtige Vorbereitung und Pflege das A und O. Verglichen mit der Frühjahrsreinigung fallen auch bei der Pool-Überwinterung einige Aufgaben an, die wir in unserer Checkliste zusammengefasst haben.
Mit dem kalendarischen Ende der Sommerzeit neigt sich nun auch die Schwimmbadsaison dem Ende. Daher stellt sich die Frage, was mit dem Pool geschehen soll, um den Badespaß auch im nächsten Jahr zu garantieren. Denn wie bei der Erstinbetriebnahme sind auch bei der Einwinterung einige wichtige Faktoren und Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, um das Becken lange nutzen können. Doch nicht nur der Pool selbst sollte dringend auf den Winter vorbereitet werden, sondern auch das Herzstück dessen: die Filteranlage.
Die kontinuierliche Instandhaltung eines Schwimmbeckens ist vor allem im Hochsommer eine mühsame, kraftraubende Feinarbeit. Selbst bei kleinsten Verschmutzungen muss erst die Filteranlage angeworfen werden, um den Beckenboden mit Hilfe eines manuellen Saugers reinigen zu können. Vollautomatische Bodenreiniger hingegen sind bei der Reinigung im laufenden Betrieb eine enorme Entlastung. Sie reinigen das Becken völlig selbstständig, während Sie sich entspannt zurück lehnen können.
Ein Swimming Pool ist an heißen Tagen ein mehr als wohltuender Ort für eine Abkühlung. Doch Wasser in so großen Mengen bietet Bakterien, Keimen und anderen Mikroorganismen eine große Angriffsfläche. Außerdem gelangen durch Wind und Wetter Staub und Laub ins Becken. Für klares Wasser ist die regelmäßige Reinigung und Pflege besonders wichtig. Mit unseren Tipps und Tricks zeigen wir Ihnen worauf es bei der manuellen Reinigung ankommt und wie Sie Ihren Pool am besten pflegen.
Sie freuen sich auf entspannte Sommertage am Pool, doch das Wasser ist trüb und unansehnlich? Das kann verschiedene Ursachen haben, denn eine Vielzahl an Faktoren haben Auswirkungen auf die Qualität des Poolwassers, wie z. B. starke Gewitter, sehr häufige Benutzung des Pools oder allgemeine Umwelteinflüsse. Wir gehen den möglichen Ursachen auf den Grund und zeigen, wie die für Trübungen verantwortlichen Wasserprobleme gelöst werden können.
Wunderbar sauberes und klares Wasser im Pool – da ist eine gute Filteranlage gefordert. Doch auch die Verwendung von hochwertigem Filtermaterial wirkt sich entscheidend auf die Wasserqualität Ihres Pools aus, denn durch organische Ablagerungen, Verschmutzungen oder Verkalkungen können sehr schnell Probleme bei der Wasserpflege entstehen. Da stellt sich nur die Frage: Für welches Filtermedium sollte ich mich entscheiden?
Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und so lässt die neue Poolsaison nicht mehr lange auf sich warten. Es ist also an der Zeit das Schwimmbecken aus dem Winterschlaf zu holen und wieder in Betrieb zu nehmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in nur 10 Schritten Ihren Pool auswintern. Eine ausführliche Anleitung in Form einer Checkliste zum Drucken haben wir für Sie ebenfalls bereit gestellt.
Nach den langen, grauen Wintermonaten wünscht man sich nichts lieber, als bei den ersten Sonnenstrahlen das eigene Schwimmbecken wieder in Betrieb zu nehmen. Dabei beginnt man mit dem Herzstück eines jeden Pools – der Filteranlage.
Der Frühling rückt immer näher, nun wird es allmählich Zeit das Schwimmbecken wieder in Schwung zu bringen und für die Badesaison vorzubereiten.

Bevor im eigenen Pool wieder gebadet werden kann, müssen jedoch einige Punkte beachtet bzw. abgearbeitet werden. Erst dann steht einem ungetrübten Badevergnügen in den ersten richtig warmen Tagen des Jahres nichts mehr im Wege.
Der Herbst rückt immer näher und mit ihm bereiten immer mehr Poolbesitzer ihr Schwimmbecken auf den Winter vor, um den Badespaß auch im nächsten Jahr zu garantieren. Mit unseren Tipps zur optimalen Wasserpflege über den Winter, können Sie böse Überraschungen vor der nächsten Badesaison vermeiden.
Dass Edelstahl nicht rosten kann, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Ebenfalls kann Korrosion mehrere Ursachen haben. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei Edelstahl achten sollten, damit sich erst keine unschönen Roststellen bilden können.
Eine schlechte Wasserqualität sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch gesundheitsgefährdend sein. Doch statt sich und die Familie deswegen in schlechte Laune zu versetzen, kann dem ganz leicht und schnell entgegengewirkt werden.

Wir haben für Sie die 5 häufigsten Fehler bzw. Probleme in der Wasserpflege und klären auf, was dagegen zu tun ist.
Wie das Absetzen von Sand im Schwimmbecken vermieden werden kann, wird sich häufig gefragt. Dabei kann dies verschiedene Ursachen haben, die wir Ihnen auf der nächsten Seite genau schildern, damit in Zukunft kein Sand mehr in Ihren Pool gelangen kann.
Aufgrund der aktuell warmen und wechselhaften Witterungsverhältnisse hören wir diese Frage seit einigen Tagen ziemlich häufig.

Durch die starke Hitzewelle und den Wetterschwankungen kann es leicht passieren, dass sich Algen im Pool bilden, die sich mit einer anfänglichen Trübung im Becken bemerkbar machen. Um die Algen wieder los zu werden oder gar ein „Kippen“ des Schwimmbeckens zu verhindern, hilft in der Regel nur eines: eine Stoßchlorung!

Doch was ist eigentlich eine Stoßchlorung und wie wird sie durchgeführt? Wir erklären es Ihnen.
Was für Vorteile bringt ein Poolroboter mit sich? Worin liegen die Unterschiede zwischen den Geräten? Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um einen automatischen Poolreiniger benutzen zu können?

Wenn Sie sich auch nur eines dieser Fragen bereits einmal gestellt haben, finden Sie auf der nächsten Seite die Antworten.
Die Filteranlage sollte neben dem Swimmingpool natürlich ebenfalls regelmäßig gepflegt werden.

Besonders zu Sandfilteranlagen, aber auch Kartuschenfilter haben wir für Sie nützliche Tipps zur optimalen Pflege und Betriebnahme.
Die Temperaturen steigen und Sie können es kaum erwarten, Ihren Swimmingpool wieder zu benutzen? Davor gibt es jedoch noch einiges zu beachten, damit Ihr Pool auch die ganze Schwimmbadsaison über einsatzbereit ist und der Badespaß nicht gefährdet wird.

Wichtig ist, Ihr Freibad nach dem Winter genau zu überprüfen, erst danach erfolgt die erstmalige Wasserdesinfektion. Dabei unterstützt Sie unsere Checkliste zur Pool-Inbetriebnahme.