window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-42489091-1', 'auto'); ga('require', 'OPT-WQBLZKZ'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Pool Wärmepumpe Test und Vergleich – Unterschiede zwischen Serien

Nur bis 3. Oktober: 8% Herbstrabatt auf alles!

Pool Wärmepumpe Test und Vergleich – Unterschiede zwischen den einzelnen Serien

Insbesondere in Deutschland gehört die Poolheizung so fest zum Pool wie dessen Abdeckung. Wer sein Schwimmbecken dabei möglichst kostengünstig und dennoch unabhängig von der Sonne aufwärmen möchte, greift dabei heutzutage in aller Regel auf die Pool Wärmepumpe zurück.

Vereinfacht gesagt wandeln sie die Luft durch das Sammeln und Absorbieren von Energie gemeinsam mit dem von der Steckdose kommendem Strom in Wärme um, die über einen Wärmetauscher in den Kreislauf des Pools abgegeben wird – ganz ähnlich also wie bei einer Autoklimaanlage. Doch auch die Wärmepumpe will im Vorfeld sorgfältig ausgewählt werden, um den Ansprüchen bestmöglich gerecht werden zu können. Dabei gilt es zu beachten, dass die Außentemperaturen einen starken Einfluss auf die Heizleistung haben. Seit einigen Jahren ist eine neue Generation Pool-Wärmepumpen auf den Markt gekommen: die (Full-) Inverter-Wärmepumpen. Auf deren Vorteile und besondere Unterscheidungsmerkmale zu herkömmlichen Poolheizungen gehen wir später noch im Detail ein. Bei all den verschiedenen Ausführungen stellt sich die berechtigte Frage nach den Unterschieden der Wärmepumpen für den Pool im Test.

Im Folgenden finden Sie in jeweils separaten Tabellen drei verschiedene Arten von Wärmepumpen, welche die einzelnen Serien und Modelle vergleichen: Wärmepumpen für kleinere Schwimmbecken und Frame-Pools, einschlägig hier als „Mini-Wärmepumpen“ bezeichnet, herkömmliche Pool-Wärmepumpen, sowie die energieeffizienten Pool-Inverter-Wärmepumpen. In den Tabellen werden jeweils die einzelnen Serien in Ihren Kerneigenschaften gegenübergestellt und miteinander verglichen.

Durch Klicken auf das jeweilige Titelbild einer Wärmepumpen-Reihe gelangen Sie zudem zum jeweils kleinsten Modell der Serie und können dort noch näheres über die Reihe erfahren.

Miniwärmepumpen im Vergleich
  Picco Silence 3.5 Power Mini
Bild Poolheizung Wärmepumpe POOLSANA Picco Silence 3.5 Pool Wärmepumpe POOLSANA POWER Mini
Heizleistung 3,5 kW 3,35 kW
Leistungsaufnahme 0,58 kW 0,62 kW
COP* bis zu 5 bis zu 5,4
Steuerung / Display Digitalsteuerung mit LED-Display & physischen Tasten Digitalsteuerung mit LED-Display
Betriebsmodi Heizen Heizen
Kompressor GREE GREE
Steckerfertig    
WLAN-Variante nicht möglich nicht möglich
Strömungswächter    
Geeignet für Pools in m3 bis max. 15 m3 bis max. 13 m3
Laufgeräusch in dB (A) in 10 m Entfernung 26 n29
Laufgeräusch in dB (A) in 1 m Entfernung 46 44
Werkseitige Anschlussmöglichkeit 32/38 mm Schlauchnschluss 32 mm Schlauchnschluss
Automatische Abtaufunktion    
Modellspezifische Besonderheiten konzeptionsbedingtes leises Laufgeräusch Elegantes und kompaktes Design
Empfohlener Mindestdurchfluss** 1-2 m3/h 2 m3/h
Gehäusematerial schutzlackiertes Metall schutzlackiertes Metall
Gehäusefarbe modernes Grau Creme-Weiß
Lüfterdesign innovatives lüfterloses Design, schraubenlos Frontseitig Integrierter Luftauslauss (nicht aufgesetzt)

*COP-Wert: Beschreibt die Coefficient of Performance der WP und ist damit ein wichtiger Vergleichswert für die Energieffezienz der Wärmepumpe; je höher der COP-Wert, desto energieffiezenter die durchschnittliche Leistung der Wärmepumpe

 

Standardwärmepumpen im Vergleich
  Promo Next Prime
Bild Wärmepumpe Promo Next Wärmepumpe Prime
Verfügbar in 5,6 kW & 7,8 kW 5,6 kW, 8 kW, 10 kW & 12,5 kW
COP* bis zu 4,96 bis zu 5,3
Steuerung / Display Digitalsteuerung mit modernem LED-Display Digital mit beleuchtetem LCD-Touch-Display
Betriebsmodi Heizen Heizen, Kühlen, Automatik
Kompressor GREE GREE
Steckerfertig    
WLAN-Variante optional optional
Strömungswächter    
Geeignet für Pools in m3 bis max. 20 m3 bis max. 50 m3
Werkseitige Anschlussmöglichkeit 1 1/2" Innengewinde & 50 mm Festanschluss 1 1/2" Innengewinde & 50 mm Festanschluss
Automatische Abtaufunktion    
Modellspezifische Besonderheiten unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis Allroundtalent in Sachen Eleganz und Leistung
Empfohlener Mindestdurchfluss** 2-3 m3/h 2-3 m3/h
Gehäusematerial schutzlackiertes Metall schutzlackiertes Metall
Gehäusefarbe platingrau anthrazitgrau
Lüfterdesign klassisch vornliegend klassisch vornliegend

*COP-Wert: Beschreibt die Coefficient of Performance der WP und ist damit ein wichtiger Vergleichswert für die Energieffezienz der Wärmepumpe; je höher der COP-Wert, desto energieffiezenter die durchschnittliche Leistung der Wärmepumpe

**variiert je nach Ausführung

 

Inverterwärmepumpen im Vergleich
  InverPURE InverPLUS Performance InverPRO
Bild Inverterwärmepumpe POOLSANA InverPURE 7 Inverterwärmepumpe POOLSANA InverPLUS Performance Inverterwärmepumpe POOLSANA InverPRO 9
Verfügbar in 7 kW & 9 kW 7 kW, 9 kW & 13 kW 9 kW, 13 kW, 17 kW & 21 kW
COP* bis zu 10,6 bis zu 12,39 bis zu 10,94
Steuerung / Display Digitalsteuerung mit LED-Anzeige und physischen Tasten Digitalsteuerung mit großer Anzeige & Sensortasten beleuchtetes LCD-Touch-Display
Leistungsmodi Boost, Silence Boost, Silence  
Betriebsmodi Heizen Heizen, Kühlen, Automatik Heizen, Kühlen, Automatik
Kompressor GMCC / Toshiba Hitachi Hitachi
Steckerfertig     Alle außer Inverpro21
WLAN-Variante   optional optional
Strömungswächter      
Geeignet für Pools in m3 bis max. 35 m3 bis max. 50 m3 bis max. 75 m3
Werkseitige Anschlussmöglichkeit 50 mm Festanschluss 50 mm Festanschluss 50 mm Festanschluss
Automatische Abtaufunktion      
Modellspezifische Besonderheiten verdeckte Schraubenbefestigung nachhaltig trotz starker Leistung versetzbares Display
Empfohlener Mindestdurchfluss** 3-5 m3/h 4-6 m3/h 6 m3/h
Gehäusematerial hochwertiges, korrisionsfreies ABS schutzlackiertes Aluminium schutzlackiertes Metall
Gehäusefarbe cremefarben und schwarz grau anthrazit
Lüfterdesign klassisch klassisch, bündig ins Gehäuse eingesetzt klassisch

 

Inverterwärmepumpen im Vergleich
  InverPLATINUM InverPOWER InverPERFECT Silence
Bild Inverterwärmepumpe POOLSANA InverPLATINUM Inverterwärmepumpe POOLSANA InverPOWER Inverterwärmepumpe POOLSANA InverPERFECT Silence
Verfügbar in 7 kW, 9 kW, 11kW, 15 kW & 18 kW 9 kW, 12 kW, 15 kW & 18 kW 7 kW, 9 kW, 13 kW & 16 kW
COP* bis zu 15 bis zu 16,4 bis zu 15
Steuerung / Display große Digitalsteuerung mit LED-Anzeige & Sensortasten große Digitalsteuerung mit LED-Anzeige & Sensortasten Digitalsteuerung mit LED-Anzeige & Sensortasten
Leistungsmodi Boost, Silence Boost, Silence Boost, Silence
Betriebsmodi Heizen, Kühlen, Automatik Heizen, Kühlen, Automatik Heizen, Kühlen, Automatik
Kompressor Mitsubishi Mitsubishi Mitsubishi
Steckerfertig Modelle 7, 9, 11 Modelle 9 & 12  
WLAN-Variante integriert integriert integriert
Strömungswächter      
Geeignet für Pools in m3 bis max. 75 m3 bis max. 70 m3 bis max. 60 m3
Werkseitige Anschlussmöglichkeit 50 mm Festanschluss 50 mm Festanschluss 50 mm Festanschluss
Automatische Abtaufunktion      
Modellspezifische Besonderheiten verdeckter Lüfter, Metallgehäuse außergewöhnlich energieeffizient elegantes Design, sehr leises Laufgeräusch
Empfohlener Mindestdurchfluss** 3-8 m3/h 4-8 m3/h 4 m3/h
Gehäusematerial Metallgehäuse Schutzlackiertes Metall Aluminium & ABS
Gehäusefarbe anthrazit schwarz anthrazit
Lüfterdesign innovatives, lüfterloses Design Integrierter Luftauslauss (keine aufgesetzte Abdeckung) innovatives, lüfterloses Design

*COP-Wert: Beschreibt die Coefficient of Performance der WP und ist damit ein wichtiger Vergleichswert für die Energieffezienz der Wärmepumpe; je höher der COP-Wert, desto energieffiezenter die durchschnittliche Leistung der Wärmepumpe

** variiert je nach Ausführung

Hobbyheimwerker und Poolprofi TomTuT hat mit seinem Ovalbecken ein ähnliches Problem wie viele andere Schwimmbadbesitzer auch: zu kaltes Wasser. Um die geeignete Lösung zu finden, hat er sich im Vorfeld je ein Modell der „herkömmlichen“ Wärmepumpen-Serie „Prime“ sowie der innovativen Inverter-Wärmepumpen-Serie „InverPERFECT Silence“ genauer angesehen und im Zuge des Pool-Wärmepumpen-Tests beide Serien sowohl einzeln als auch im Vergleich zueinander unter die Lupe genommen.

Bei der Pool-Wärmepumpe „Prime“ handelt es sich um ein seit vielen Jahren bewährtes Modell klassischer Pool-Wärmepumpen. Die gewünschte Temperatur kann innerhalb von drei Betriebsmodi (Heizen, Kühlen, Automatik) via Digitalsteuerung auf einem großem, beleuchtetem LCD-Touch-Display eingestellt werden. Auf den verbauten hochwertigen GREE-Kompressor wird für langfristige Sicherheit eine 60-monatige Garantie gemäß den Herstellerbedingungen gewährt. Dank des steckerfertigen Anschlusses bedarf es zu dem keines Elektrikers mehr, um die Anlage in Betrieb nehmen zu können. Mittlerweile sind die neuesten Generationen sogar optional mit Wi-Fi erweiterbar!

Zum Vergleich im Pool Wärmepumpen Test steht dem gegenüber die POOLSANA „InverPERFECT Silence“ Serie der neuesten Generation und ausgestattet mit der hocheffizienten und energiesparenden Full-Inverter-Technologie. Dank der modernen Programmierung weisen die Geräte dieser Pool Wärmepumpenserie einen besonders hohen COP Wert auf und arbeiten dementsprechend deutlich umweltschonender als die Standardmodelle. Das futuristisch anmutende und elegant gehaltene Design aus schutzlackiertem Aluminium und ABS-Frontplatte wurde mit extra wenig sichtbaren Schrauben angebracht, um auch langfristige Wertigkeit auszustrahlen. Die Pool Wärmepumpe verfügt über einen Mitsubishi Kompressor, ebenfalls drei am LED-Display einzustellende Betriebsmodi sowie eine automatische Abtaufunktion.

In seinem Pool Wärmepumpen Test schloss TomTut zunächst die Wärmepumpe „Prime“ an den Filterkreislauf seines Ovalpools an. Durch das übersichtliche und gut beleuchtete Display können die gewünschten Parameter schnell eingestellt und die Anlage intuitiv bedient werden. Mit Hilfe des Timers können wunschgemäß bestimmte Heizintervalle festgelegt werden. Ähnlich erfolgt die Temperatureinstellung bei der „InverPERFECT Silence“, deren markantester Unterschied in der Optik durch das verdeckte Lüfterdesign ins Auge fällt. D. h. die Luftabführung erfolgt über die Seite und nicht nach vorne, wobei die Lüftungsschlitze kaum bis gar nicht mehr sichtbar sind. Wem die Einstellung am Display selbst zu mühselig ist, kann dazu ganz bequem die App „InverGO“ fürs Smartphone oder Tablet verwenden. Mit Hilfe dieser App können eine Vielzahl von Features wie bspw. der Boost Modus ferngesteuert werden. Eine Besonderheit der „InverPERFECT Silence“ stellt zudem der mitnamensgebende „Silence“ Modus dar, mit dessen Hilfe die Lautstärke um einige dB reduzieren kann, OHNE dabei an signifikanter Leistung zu verlieren.

Fazit: In TomTuTs Pool Wärmepumpen Test hat die „Prime“ Serie durch ihre intuitive Bedienbarkeit sowie das gute Preisleistungsverhältnis zu überzeugen gewusst. Schwimmbadwärmepumpen der „InverPERFECT Silence“ sind hingegen mit der neuesten Technik ausgestattet, dementsprechend effizient und umweltschonender.