window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-42489091-1', 'auto'); ga('require', 'OPT-WQBLZKZ'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Wissenswertes zum Aufbau eines Styropor-Rechteckpools
Frühkaufpreise: Bis zu -50% sowie 0,00% Finanzierung

Wissenswertes zum Aufbau eines Styropor-Rechteckpools

Um Ihnen einen möglichst kompakten, aber dennoch umfassenden ersten Eindruck geben zu können, welche Schritte notwendig sind, um aus einem unserer Rechteckpool-Komplettsets ein eindrucksvolles Schwimmbecken in Ihrem eigenen Garten zu erschaffen, haben wir diese im Folgenden für Sie zusammengefasst. Die unten stehende Fotostrecke unterstützt hierbei illustrierend und gibt einen groben Überblick über die baulichen Arbeiten.

Achtung: Folgender Text stellt eine Vereinfachung dar und dient lediglich zur Verschaffung eines groben Überblicks über bauliche Maßnahmen. Orientieren Sie sich beim Aufbau Ihres Beckens daher bitte ausschließlich an der detaillierteren Aufbauanleitung. Diese beinhaltet zudem genauere Informationen zu benötigtem Baumaterial (Art und Stärke von Armierungseisen, etc.).

Da der rechteckige Pool komplett in die Erde eingebaut wird, ergeben sich die Maße für die Tiefe des zu erstellenden Aushubes aus der Beckentiefe + einer Sauberkeitsschicht von ca. 20 cm sowie einem Betonfundament von ca. 20 cm. Die seitlichen Ausmaße der Baugrube des Styropor-Rechteckpools ergeben sich wiederum aus der Länge bzw. Breite des rechteckigen Pools + jeweils ca. 2 x 25 cm (Breite der Steine) sowie zuzüglich ca. 60-70 cm Arbeitsraum auf jeder der vier Rechteckbecken-Seiten. Vergessen Sie zudem nicht, beim Aushub des Rechteckpools genügend Platz für einen Filterschacht mit einzuplanen. Dieser kann beliebig groß erstellt werden, es ist lediglich darauf zu achten, dass genug Platz besteht, um später Zugang zu der darin befindlichen Pool-Sandfilteranlage, etc. zu gewähren.

Sobald der Aushub für das Rechteckbecken erstellt wurde, kann die Baugrube begradigt und die Sauberkeitsschicht erstellt werden. Für das Gießen der Rechteckpool-Bodenplatte empfiehlt sich das Erstellen einer exakten Schalung. Die Bodenplatte wird in der Regel in einer Stärke von 20 cm erstellt und durch 2 Lagen Betonstahlmatten bewehrt, wobei eine Betondeckung von 3 cm eingehalten werden sollte. Wir empfehlen jedoch, die exakte Stärke in Abhängigkeit von Ihrem individuellen Untergrund im Zweifelsfall durch einen Baufachmann entscheiden zu lassen. Anschließend wird die fertig gefüllte Schalung waagerecht abgezogen und die Betonoberfläche geglättet. Nachdem der Beton schon etwas angezogen hat, werden Anschlusswinkel im Abstand der Hohlkammern der Schalsteine ringsum in den noch feuchten Beton gedrückt. Anschließend wird der Boden nochmals geglättet und es erfolgt die Aushärtung der Betonplatte für den Rechteckpool.

Vor dem Positionieren der Styropor-Steine für die seitlichen Wände des rechteckigen Styropor-Pools werden umlaufend Ringanker, sowie in den Eckverbindungen jeweils zusätzlich zwei U-Eisen auf die Bodenplatte verlegt. Anschließend wird die erste Reihe an Styropor-Schalsteinen über die aus der Bodenplatte des Rechteckbeckens stehenden Anschlussarmierungen gesetzt. Gegebenenfalls ist dabei ein Styropor-Stein zu kürzen, dies ist bequem an den alle 25cm vorhanden Schneidemarkierungen möglich. Die Schwimmbeckenwände werden grundsätzlich mit Eck- und Mauerwerksverbund bzw. Versatz aufgebaut. Wo stellenweise erforderlich, werden die Styropor-Schalsteine des rechteckigen Pools wieder angepasst bzw. zugeschnitten. In jeder Styroporsteinreihe wird eine horizontale sowie eine vertikale Armierung eingebracht.

Nun werden Ausschnitte für die Pool-Einbauteile wie Skimmer, Einströmdüse, Beleuchtung, etc. erstellt. Die Styropor-Schalsteinreihen des rechteckigen Pools werden anschließend umlaufend in der Regel in 3 Schichten verfüllt. Diese sollte im Zweifelsfall durch einen Baufachmann durchgeführt werden. Als nächstes wird das Unterlegvlies zuerst an den Rechteckpool-Wänden und anschließend auf dem Boden des Schwimmbeckens in Bahnen verlegt und punktuell mit Sprühkleber befestigt. Nachdem das Vlies vollständig ausgelegt wurde, kann es an den Einbauteilen des Rechteckbeckens wiederum knapp ausgeschnitten werden. Auf den Polystyrol-Schalsteinmauern werden abschließend beiliegende Einhängeprofile montiert, in welche schließlich die Poolfolie des Rechteckbeckens eingehängt wird. Unsere Poolfolien sind für eine optimale Passfertigkeit auf Untermaß gefertigt und dehnen sich erst bei geeigneten Temperaturen auf ihre passende Größe aus. Die Montage der Folie des Styropor-Pools sollte daher bei Temperaturen zwischen +15° - +25° C erfolgen. Wenn sich der Wasserstand ca. 20 cm unter dem ersten Einbauteil befindet, können die Pool-Einbauteile wie Einströmdüse, Skimmer, Scheinwerfer, etc. montiert, d.h. in die Poolfolie eingeflanscht werden. Zudem wird die Poolverrohrung angebracht. Ist dies alles geschehen, kann das rechteckige Schwimmbecken nach der Austrocknungszeit des Betons (ca. 3-4 Wochen) mit beispielsweise Rollschotter oder Frostschutzkies hinterfüllt werden.

Sind diese Schritte erfolgt, besitzen Sie einen eigenen, äußerst massiven und dadurch sehr hochwertigen und langlebigen, rechteckigen Swimming-Pool in Ihrem eigenen Garten, welcher diesem ein luxuriöses Flair verleiht und Ihr Grundstück dadurch ansehnlich bereichert. Sie können nun entspannt frühmorgens noch vor der Arbeit unter den ersten Sonnenstrahlen ein paar Bahnen im eigenen Garten schwimmen oder auch einfach abends nach einem stressigen Tag Erholung suchen. Falls man möchte, kann der Rechteckpool noch zusätzlich mit einer Poolabdeckung oder einer Schwimmbadüberdachung erweitert werden. Letztere vereint insbesondere die Aspekte der Wärmedämmung im Wasser, Schutz vor Schmutzeinfall als auch Sicherheit für Kinder und Haustiere. Da Rechteckpools meist auch hohe Wassermassen beinhalten, kann es zudem ratsam sein, das eigene Schwimmbecken mit einer Poolheizung auszurüsten, um so für eine angenehme Wassertemperatur beim Schwimmen sorgen zu können. Sie möchten Bahnen schwimmen ohne wenden zu müssen? Mit Hilfe einer Gegenstromanlage kann die Beckenlänge des Rechteckpools quasi ins Unendliche verlängert werden.

Rechteckbecken Aufbau: Verpackte Styroporsteine
1. Bild: Verpackte Styroporsteine
Rechteckbecken Aufbau: Zukünftiger Poolstandort
2. Bild: Zukünftiger Poolstandort
Rechteckbecken Aufbau: Aushub vorbereiten
3. Bild: Aushub vorbereiten
Rechteckbecken Aufbau: Baustahlmatten verlegen
4. Bild: Baustahlmatten verlegen
Rechteckbecken Aufbau: Betonbodenplatte anfertigen
5. Bild: Betonbodenplatte anfertigen
Rechteckbecken Aufbau: Die ersten Styroporsteine setzen
6. Bild: Die ersten Styroporsteine setzen
Rechteckbecken Aufbau: Styroporsteine legen
7. Bild: Styroporsteine legen
Rechteckbecken Aufbau: Nahansicht Styroporsteine
8. Bild: Nahansicht Styroporsteine
Rechteckbecken Aufbau: Fertige Styroporwände
9. Bild: Fertige Styroporwände
Rechteckbecken Aufbau: Styroporsteine verfüllen
10. Bild: Styroporsteine verfüllen
Rechteckbecken Aufbau: Poolfolie verlegen
11. Bild: Poolfolie verlegen
Rechteckbecken Aufbau: Wasser einlassen
12. Bild: Wasser einlassen
Rechteckbecken Aufbau: Gefüllter Pool
13. Bild: Gefüllter Pool
Rechteckbecken Aufbau: Ergebnis
14. Bild: Ergebnis

 

Ihr POOLSANA-Team