// Bing

Vom 21.11. bis 24.11. findet der Umzug unserer Verwaltung mitsamt EDV- und Telefonanlagen statt. Wir bitten um Verständnis, dass wir in diesem Zeitraum nicht erreichbar sind. Ab dem 25.11.19 sind wir gerne wieder für Sie da. Ihr POOLSANA-Team

Raeumungsverkauf: Bis zu 75% Rabatt!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2
Nach langem Gebrauch einer Sandfilteranlage ist es nicht unüblich, dass die Leistung irgendwann geringfügig nachlässt. Nicht immer liegt ein Defekt vor und häufig kann durch die Wartung der Einzelteile das Problem beseitigt werden. Lesen Sie mehr über die häufigsten Ursachen für eine Leistungsabnahme des Filtersystems.
Für die komplette Umwälzung und Reinigung des Schwimmbadwassers stehen Poolbesitzern Unmengen an Schwimmbad-Filteranlagen zur Auswahl. Dabei kommen Filterkessel, die mit Quarzsand, Filterglas oder ähnlichen Materialien gefüllt werden sowie Anlagen, die eine Kartusche beinhalten, am häufigsten zum Einsatz. Diese Filtermedien ermöglichen erst die einwandfreie Säuberung des Beckeninhalts. Doch welche dieser Filter-Arten eignet sich für Ihren Swimmingpool am besten und wodurch unterscheiden sie sich?
Der manuelle Betrieb und die regelmäßige, gewissenhafte Pflege eines Swimmingpools sind für viele Vollzeitarbeiter oft nicht gerade unproblematisch realisierbar. Zudem können immer wiederkehrende Tätigkeiten, wie die tägliche Umwälzung des Wassers, das Einstellen der Unterwasserscheinwerfer und der Betriebszeiten Ihrer Solarpaneele ermüden und die Freude am Baden im eigenen Pool reduzieren. Neben einem automatischen Poolroboter, der Becken-Boden und -Wände selbständig reinigt, können glücklicherweise auch andere Geräte gesteuert werden, um dem Poolbesitzer viel Energie und Zeit zu sparen.
Um Ihren Swimmingpool sauber halten zu können, muss das Wasser täglich umgewälzt werden. Dabei werden die Schmutzpartikel, die zum Poolfilter leiten, von diesem entfernt und das saubere, keimfreie Wasser schließlich zurück in den Pool geströmt. Voraussetzung für den einwandfreien Betrieb ist ein geeignetes Filtermedium, wobei Sandfilteranlagen neben dem gewöhnlichen Quarzsand ebenso mit alternativen Materialien befüllt werden können. Lesen Sie, welche Möglichkeiten Sie haben und warum sich der Umstieg auf ein anderes Filtermedium lohnt.
Pool-Filteranlagen wälzen das Schwimmbadwasser um und filtern die Verschmutzungen aus diesem raus. Kleine Schwimmbecken, wie die sogenannten Quick-Up- und Frame-Pools werden oftmals mit einem Kartuschenfilter betrieben. Diese haben in puncto Umwälz- und Filterleistung jedoch deutliche Nachteile gegenüber Sandfilteranlagen, sodass bei größeren bzw. bei höherwertigen Swimmingpools nur der Einsatz einer Sandfilteranlage wirklich sinnvoll ist. Dabei gibt es die verschiedensten Poolfilter auf dem Markt, die sich u.a. durch ihre Leistung unterscheiden. Lesen Sie, welchen Filter Sie für Ihren Pool benötigen.
Große Swimmingpools können ohne Leitungen zwischen dem Filtersystem keine optimale Wasserqualität erzielen. Denn diese Verbindungen ermöglichen erst den Austausch des Poolinhalts, wobei das Wasser vom Skimmer angesaugt, in den Filter geleitet, gereinigt und zurück in das Becken über die Düsen geführt wird. Lesen Sie daher in unserem Ratgeber, wie die ideale Beckenverrohrung aussieht.
Neben eleganten Swimmingpools, die jeden Garten optisch aufwerten, wirken die Technikkomponenten derer eher unästhetisch. Aus dem Grund werden die Rohre sowie das Filtersystem von vielen Poolbesitzern im Erdreich oder separaten Raum versteckt, wodurch der Lärmpegel zusätzlich vermindert wird. Da der Filter so nah wie möglich am Schwimmbecken platziert werden sollte, ist ein Technikschacht die beliebtere Variante, weshalb wir Sie im Folgenden über die nötigen Schritte eines solchen Baus informieren.
Sandfilteranlagen bestehen aus mehreren Komponenten, die jeweils für eine spezielle Funktion zuständig sind und regelmäßig gewartet sowie gepflegt werden müssen. Darunter zählen u. a. der Filterkessel, die Schwimmbadpumpe und die Verrohrung, durch die der Austausch des Poolwassers ermöglicht wird. Für den Betrieb wird ein Mehrwegeventil benötigt, welches auf dem Filterkessel montiert ist. Dieses Ventil hat die Aufgabe den Wasserstrom der Sandfilteranlage in die gewünschte Richtung zu leiten.
Mit dem kalendarischen Ende der Sommerzeit neigt sich nun auch die Schwimmbadsaison dem Ende. Daher stellt sich die Frage, was mit dem Pool geschehen soll, um den Badespaß auch im nächsten Jahr zu garantieren. Denn wie bei der Erstinbetriebnahme sind auch bei der Einwinterung einige wichtige Faktoren und Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, um das Becken lange nutzen können. Doch nicht nur der Pool selbst sollte dringend auf den Winter vorbereitet werden, sondern auch das Herzstück dessen: die Filteranlage.
Die Filteranlage ist das Herzstück des Pools, denn sie sorgt für kristallklares und hygienisch sauberes Wasser. Für die meisten privaten Schwimmlandschaften ist eine Sandfilteranlage die richtige Lösung, denn sie arbeitet effizient und zeichnet sich durch eine einfache Bedienung sowie relativ geringe Wartung aus. Damit Sie lange Freude an Ihrer Sandfilteranlage haben, ist eine ordnungsgemäße Installation und die richtige Pflege besonders wichtig. Unsere Checkliste wird Ihnen dabei helfen.
Wunderbar sauberes und klares Wasser im Pool – da ist eine gute Filteranlage gefordert. Doch auch die Verwendung von hochwertigem Filtermaterial wirkt sich entscheidend auf die Wasserqualität Ihres Pools aus, denn durch organische Ablagerungen, Verschmutzungen oder Verkalkungen können sehr schnell Probleme bei der Wasserpflege entstehen. Da stellt sich nur die Frage: Für welches Filtermedium sollte ich mich entscheiden?
Nach den langen, grauen Wintermonaten wünscht man sich nichts lieber, als bei den ersten Sonnenstrahlen das eigene Schwimmbecken wieder in Betrieb zu nehmen. Dabei beginnt man mit dem Herzstück eines jeden Pools – der Filteranlage.
Wie das Absetzen von Sand im Schwimmbecken vermieden werden kann, wird sich häufig gefragt. Dabei kann dies verschiedene Ursachen haben, die wir Ihnen auf der nächsten Seite genau schildern, damit in Zukunft kein Sand mehr in Ihren Pool gelangen kann.
Die Filteranlage sollte neben dem Swimmingpool natürlich ebenfalls regelmäßig gepflegt werden.

Besonders zu Sandfilteranlagen, aber auch Kartuschenfilter haben wir für Sie nützliche Tipps zur optimalen Pflege und Betriebnahme.