window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-42489091-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Poolbeleuchtung: Arten, Unterschiede und die richtige Wahl | POOLSANA - Der Pool & Sauna Fachdiscount

Poolbeleuchtung: Arten, Unterschiede und die richtige Wahl

Besonders an warmen Sommernächten können Pool-Besitzer mit der passenden Beleuchtung Ihr Schwimmbecken in Szene setzen und sich ein nächtliches Bad mit stimmungsvollen Licht-Effekten gönnen. Neben der wunderbaren Optik sind Unterwasserscheinwerfer aber auch zur Reduzierung der Unfallgefahr bei Dunkelheit geeignet. Deshalb sind Scheinwerfer die perfekte Ergänzung eines jeden Gartenpools.

Nun stellt sich nur noch die Frage, für welche Art Sie sich entscheiden sollten. Ist der Pool in die Erde eingelassen, kommen lediglich nachrüstbare Scheinwerfer in Frage, welche spontan eingesetzt werden können. Einbau-Scheinwerfer sollten dagegen bestenfalls schon während des Poolbaus berücksichtig werden. Beckengröße, Bauweise, gewünschte Eigenschaften und Ausführung des Lichts spielen somit eine wichtige Rolle.

Unterschieden werden können grundsätzlich die Scheinwerfer-Varianten weiß und RGB. Letztere bestehen hierbei aus einzelnen LEDS der Farben rot, grün und blau. Diese werden je nach gewünschter Farbe, automatisch zu unterschiedlichen Anteilen aktiviert, sodass verschiedene Mischfarben erzeugt werden. Die Farbe weiß ergibt sich bei RGB-Lampen aus einer Kombination aus allen Farben in jeweils gleichem Anteil und wird somit auch als Mischweiß bezeichnet.

Bei kleinen Swimmingpools bis max. 6,00 x 3,20 m genügt bereits ein Scheinwerfer, um das Wasser gut auszuleuchten. Sofern das Schwimmbecken größer ist, ist es ratsam, diesen mit mind. zwei Scheinwerfern auszustatten.

Der Ein- bzw. Aufbau einer Poolbeleuchtung sollte an den Längsseiten des Schwimmbeckens erfolgen. Um nicht vom Scheinwerfer geblendet zu werden, empfiehlt es sich, diesen in Gegenrichtung zum Haus bzw. gegen die Blickrichtung zum Pool zu installieren. Zur Sicherstellung eines möglichen späteren Birnenwechsels, sollten die Scheinwerfer an leicht zugänglichen Stellen eingebaut werden. Aus dem Grund befindet sich das Licht üblicherweise am oberen Beckenrand.

Wenn Sie sich für Einbau-Scheinwerfer entscheiden sollten, müssen diese bereits während der Planung eines Pool-Neubaus oder einer -Sanierung miteinkalkuliert werden. Hervorzuheben ist die homogene Ausleuchtung des Pools, wodurch die Anschaffung einer Einbau-Beleuchtung durchaus lohnenswert ist.

Einbauscheinwerfer müssen während des Beckenaufbaus bereits vorgesehen werden, da eine nachträgliche Einbringung mit enormem Aufwand verbunden ist. Wird der Scheinwerfer in einem Rechteckbecken oder der Längsseite eines Ovalbeckens eingebaut, so empfehlen sich die Scheinwerfer aus unserer PURE-Reihe. Für einen Einbau in Beckenrundungen empfehlen sich wiederum Scheinwerfer aus unserer COMPACT-Serie, die aufgrund der besonders kompakten Bauform der Einbaunische auch in Rundungen abdichten. Diese lassen sich jedoch ebenso gut in geraden Beckenwänden einsetzen.

Bei RGB Scheinwerfern erfolgt der Farbwechsel durch einen bauseitig zu erstellendem Schalter mittels schnellem Aus- und wieder Einschaltens. Optional können die Scheinwerfer auch mittels Funkfernbedienung betrieben werden.

Eine besonders einfache und schnelle Methode den Pool auszuleuchten, sind Scheinwerfer zum Einhängen. Diese sind ideal zum Nachrüsten eines Stahlwandbeckens, insbesondere dann, wenn das Becken in die Erde eingelassen wurde und somit eine nachträgliche Installation eines Einbau-Scheinwerfers kaum mehr möglich ist. Ein weiterer Vorteil von Einhänge-Scheinwerfern ist außerdem, dass sie jederzeit aus dem Pool entnommen und ausgetauscht werden können. Dadurch kann ganz einfach und je nach Belieben, zwischen farbigen und weißen Lichtern gewechselt werden.

Die Montage dieses Beleuchtungstyps erfolgt ohne Einbaunische, da das Poollicht an die vorhandene oder einzubauende Einströmdüse bzw. an eine Mauerdurchführung befestigt wird. Für gewöhnlich werden Aufbau-Scheinwerfer lediglich mittels Stromanschluss betrieben, wodurch der Farbwechsel durch einen bauseitig anzubringenden Schalter durchgeführt werden kann. Bei RGB Einhängescheinwerfern erfolgt der Farbwechsel durch die im Lieferumfang beinhaltete Funkfernbedienung.

Falls Ihr Pool bereits mit Halogenlampen ausgestattet ist, und sie auf die umfreundlichere LED-Technologie umrüsten möchten, so ist dieser Umbau jederzeit möglich. Der vorhandene Trafo der Poolbeleuchtung ist dabei ebenfalls meist wiederverwendbar. Der Birnenaustausch erfolgt, dank der intelligenten Konstruktionsweise, sehr einfach. Der Austausch kann sogar während des Badebetriebes durchgeführt werden, ohne den Wasserstand absenken zu müssen. Dazu muss der Scheinwerfer, der in eine Einbaunische geklemmt wurde, herausgenommen und über die Wasserlinie gezogen werden. Oberhalb dieser, werden die Schrauben gelöst und die Birne freigelegt. Danach kann der Austausch beginnen.

 

 

Ihr POOLSANA-Team