window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-42489091-1', 'auto'); ga('require', 'OPT-WQBLZKZ'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Luftblasen unter der Poolfolie? - Mögliche Ursachen und Behebung | POOLSANA - Der Pool & Sauna Fachdiscount

Luftblasen unter der Poolfolie? - Mögliche Ursachen und Behebung

Wenn die Poolfolie Falten wirft, ist das nicht nur ärgerlich, sondern kann auch als erstes Anzeichen einer mangelhaften Wasserqualität oder ungünstigen Einstellung der vorhandenen Poolheizung identifiziert werden. Doch auch die unsachgemäß durchgeführte Beckenmontage kann sich unter anderem in der Bildung von Luftblasen unter der Innenhülle bemerkbar machen. Lesen Sie, wie Sie Ihre Schwimmbadfolie wieder glatt bekommen und ab wann ein Wechsel unausweichlich ist.

Luftblasen unter der Poolfolie können mehrere Gründe haben. Ein besonders häufiger Fehler ist das nicht fachgerechte Auslegen der Innenhülle, wodurch Falten schon zu Beginn des Poolbaus entstehen. Doch auch erst später können sich die Folgen bemerkbar machen. Wichtig ist daher, die Anweisungen der beiliegenden Montageanleitung genauestens zu befolgen und sämtliche Ratschläge hinsichtlich Wetterlage, Handhabung und Wartezeiten einzuhalten. Doch kein Grund zur Sorge: Sofern der Swimmingpool noch nicht mit Wasser befüllt wurde, lassen sich die entstandenen Falten am Material mit Leichtigkeit wieder begradigen. Was sich nicht beheben lässt, regelt sich zudem in vielen Fällen durch die Wasserzufuhr von selbst und wird durch den Wasserdruck ausgeglichen.

Die gängigsten Poolfolien sind bis zu einer Temperatur von maximal 28 °C hitzebeständig. Wurde das Schwimmbad allerdings um eine Abdeckplane oder Überdachung erweitert, kann sich die Hitze unter dieser schnell ansammeln und die maximal zulässige Temperatur im Hochsommer überschreiten. Auch eine evtl. vorhandene Poolheizung sollte so geregelt sein, dass sich das Klima des Wassers unterhalb der Grenze befindet. Andernfalls kann die dauerhafte Überhitzung oder auch unzureichende Luftzirkulation zur Faltenbildung führen. Temperaturen über 40°C bei inaktiver Umwälzpumpe sowie zu hohe Chlorkonzentrationen einhergehend mit erhöhten pH-Werten sorgen zusätzlich für Blasen werfende, raue Poolwände. Der entstehende Schaden breitet sich flächig aus und lässt einem kaum noch die Möglichkeit, die unästhetischen Falten entfernen zu können. Als Gegenmaßnahme hilft hier häufig nur noch der Austausch der Innenhülle.

Ein weiterer Grund für die Entstehung von Blasen unter der Poolfolie ist eine Überchlorung. Prüfen Sie daher mehrmals wöchentlich den pH- und Chlor-Wert Ihres Swimmingpools und geben dem Wasser die entsprechenden Pflegeprodukte gemäß der Hersteller-Dosierempfehlungen hinzu. Verwenden Sie jedoch nicht mehr Desinfektionsmittel, als nötig.

Meistens treten Falten um Skimmer und Bodenablauf auf, wenn sich Restbestandteile der Chlortabletten nicht vollständig aufgelöst haben und diese durch die Wasserbewegungen zurück in das Schwimmbecken gespült wurden. Durch den hohen Chlorgehalt bilden sich schließlich Blasen um den Skimmer, die weiter aufquellen und irreparable Schäden an der Folie hinterlassen können. Allgemein ist hier daher darauf zu achten, dass Chlortabletten nicht unaufgelöst in das Becken gelangen.

Eine Möglichkeit, die Verwendung von Chlortabletten komplett zu umgehen, bieten jedoch auch automatische Dosieranlagen. Diese werden in den Wasserkreislauf nach der Filteranlage und Poolheizung integriert, messen die Wasserwerte und dosieren je nach Bedarf automatisch die erforderlichen Chlor- als auch pH-Mengen in flüssiger Form. Große Vorteile sind daher nicht nur der deutlich erhöhte Komfort – Sie müssen nicht mehr ständig manuell die Wasserwerte testen und daraufhin entsprechende Dosiermaßnahmen vornehmen – sondern eben auch die Möglichkeit des Verzichts auf Chlortabletten und somit die Vermeidung der Gefahr von Chlorrückständen.

Im befüllten Zustand des Beckens ist eine Begradigung der Falten nicht möglich. Aus dem Grund müssen Sie bis zum nächsten Wasserwechsel im Frühjahr warten, ehe die Innenhülle neu ausgelegt und die entstandenen Falten beseitigt werden können. Falls sich der Zustand der Folie nicht verbessern sollte, muss diese durch eine neue ersetzt werden.

Ihr POOLSANA-Team