// Bing // if(mndGetTrackingCookie('bing-is-active') == 'true') { // }
   

Hinweis zur telefonischen Erreichbarkeit:
Aufgrund der Urlaubszeit ist unser Telefon bis zum 16.08.2020 nicht besetzt. E-Mail Anfragen werden jedoch weiterhin bearbeitet und der Versand Ihrer Bestellung findet regulär statt! Vielen Dank für Ihr Verständnis. Ihr POOLSANA-Team

 
Profitieren Sie jetzt von der MwSt.-Senkung!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2

Poolroboter: worauf Sie beim Kauf achten sollten

Heute widmen wir uns ganz den automatischen Poolreinigern. Sie sind praktisch, modern, komfortabel, sparen Zeit und Nerven. Und wenn Sie erst einmal im Besitz eines Poolroboters sind, können Sie sich die Schwimmbadreinigung gar nicht mehr ohne vorstellen. Vor allem für die technikbegeisterten Poolbesitzer ein Muss. Sofern Ihnen jedoch nur noch der letzte Ruck fehlt, helfen wir Ihnen bei der Entscheidung.

Vorteile eines Poolroboters

Neben dem Komfort, den ein automatischer Poolreiniger bietet, besteht ein weiterer großer Vorteil gegenüber Schlauchsaugern darin, dass durch die eigene Filtereinheit des Poolreinigers die Sandfilteranlage des Swimmingpools entlastet wird. Somit reduzieren sich zum einen die Reinigung des Poolpumpen-Vorfilterkorbs, zum anderen die Intervalle für die Rückspülung des Sandfilter-Behälters. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Das Schwimmbadwasser wird zusätzlich umgewälzt und Poolchemikalien werden im Schwimmbecken besser verteilt.

Unterschiede der Poolreiniger-Modelle

Automatische Poolsauger unterscheiden sich in Einsatzbereich, Ausstattung, Filter- und Navigationssystem, Bürstenart, Leistung, Laufzeit u.v.m. Natürlich spielen die unterschiedlichen Preisklassen ebenfalls eine Rolle. In unserem Shop finden Sie derzeit Poolroboter zwischen 399,- € und 1.399,- €, welche wir am Ende der Seite in einer Tabelle als Produktvergleich aufgeführt haben. Nachfolgend erfahren Sie jedoch zuerst, worauf Sie bei der Wahl eines Poolreinigers achten sollten.

Halbautomatische und vollautomatische Poolreiniger

Der halbautomatische Schwimmbadreiniger wird über den Skimmer mit der Sandfilteranlage verbunden und saugt bei laufendem Filterbetrieb den Schmutz vom Beckenboden ab. Damit der Reiniger genügend Sog aufbauen kann um sich im Becken selbstständig fortzubewegen, ist hier eine Filterleistung von mind. 8 m³/h mit einer Pumpenleistung von 450 W nötig.

Ein vollautomatischer Poolsauger oder Poolroboter, läuft aufgrund seines integrierten Filtersystems völlig unabhängig von der Filteranlage. Somit wird der Schmutz nicht im Filtersand des Filterkessels festgehalten. Dadurch reduziert sich zum einen die Reinigung des Poolpumpen-Vorfilterkorbs und zum anderen die Intervalle für die Rückspülung des Sandfilter-Behälters. Sie laufen selbständig durch das Schwimmbecken und reinigen, je nach Ausführung des Schwimmbadreinigers, den Boden oder sogar die Wände und Wasserlinie des Pools.

Derzeit führen wir jedoch nur vollautomatische Poolreiniger.

Voraussetzungen eines vollautomatischen Poolroboters

Voraussetzung für den Einsatz eines vollautomatischen Schwimmbadreinigers ist ein gerader, ebener Pool-Untergrund. Um ein Festfahren und Festhängen des Pool-Roboters zu vermeiden, sollte die Schwimmbadleiter während des Reinigungszyklus aus dem Becken genommen werden, sofern es sich um einen Poolsauger für die Wandreinigung handelt.

Die automatischen Schwimmbadsauger sind nahezu bei allen Beckenarten einsetzbar. Ebenfalls sollten Sie die Einsatzfläche der Poolreiniger beachten. Bis auf unsere Aquabot Modelle sowie der Dolphin Starlux sind alle unsere derzeit angebotenen Poolsauger für Becken bis zu einer Länge von 12 m geeignet. Der Dolphin Starlux kann für Pools bis zu einer Länge von 10 m verwendet werden, die Aquabot Neptuno Modelle für Schwimmbecken bis 60 m² Grundfläche, die Aquabot Bravo Modelle für Pools bis 80 m² und der Aquabot Viva für Pools bis 100 m².

Für Schwimmbecken mit glattem Boden, wie z.B. geflieste Becken und auch für glasfaserverstärkte Kunststoffbecken (GFK-Pools) empfehlen wir Poolroboter mit Schaumstoffbürsten, auch PVA-Superbrush-Bürsten genannt, bzw.Kombi-Bürsten statt PVC-Lamellenbürsten. Für normale Folienbecken eignen sich alle unsere derzeit angebotenen Poolroboter.

Eine weitere Voraussetzung für den Betrieb eines automatischen Poolsaugers ist die Verwendung von Süßwasser. Falls Sie Ihren Pool mit Salzwasser gefüllt haben, achten Sie darauf, dass die Gesamtsalzkonzentration maximal 0,5 % (5 g/l oder auch 5.000 ppm) betragen darf. Des Weiteren sind unsere Poolroboter nicht für Schwimmteiche geeignet.

Da die Poolroboter völlig unabhängig von der Filteranlage laufen und der Schmutz in einem integrierten Filter eingefangen wird, ist es irrelevant welche Art von Filtersystem (Sandfilter oder Kartuschenfilter) verwendet wird.

Filterbeutel und Kartuschenfilter

Der Filterbeutel, oder auch Filtersack genannt, ist sehr fein und filtert somit auch sehr feine Verschmutzungen aus Ihrem Beckenwasser heraus. Dieser wird zur Reinigung aus dem Poolreiniger herausgenommen und kann einfach mit der Hand oder in der Waschmaschine ausgewaschen werden.

Bei Kartuschen-Filter-Systemen handelt es sich um einen fächerförmig angeordneten Papierfilter. Während dieses Filtersystem sehr feine Verunreinigungen zurückhält, können sich bei Nadelbäumen die Nadeln im Kartuschen Filter verhaken, welche nach dem Reinigungsprogramm per Hand entfernt werden müssen. Das Kartuschen-Filter-System wird aus dem Reiniger entnommen und die Verschmutzungen können mit dem Gartenschlauch ausgespritzt werden. Direkt nach der Reinigung kann der Filter wieder eingesetzt und in Betrieb genommen werden.

Unabhängig vom Filtermedium sollten diese je nach Verschmutzung nach jedem zweiten Reinigungsvorgang gereinigt werden. Bei stark verschmutzten Becken oder bei einer längeren Reinigungspause empfiehlt es sich den Filter nach jeder Reinigung zu säubern.

Laufzeit und Anschluss

Unsere vollautomatischen Poolreiniger haben unterschiedliche Reinigungsprogramme und Reinigungszyklen. Die Dauer der unterschiedlichen Reinigungsprogramme betragen je nach Gerät zwischen 1 und 4 Stunden.

Zusätzlich wird bei manchen Geräten eine komfortable Funk-Fernbedienung mitgeliefert, mit der Sie den Reiniger extrem präzise an besonders pflegebedürftigen Stellen im Schwimmbecken navigieren können.

Die vollautomatischen Schwimmbadreiniger werden über einen 230 V / 24 V Niedervolt-Transformator angetrieben, der an der normalen 230 V Stromleitung angeschlossen wird.

Pumpen- und Antriebsmotor

Unsere Poolreiniger verfügen jeweils über einen separaten Pumpen- und Antriebsmotor. Manche Modelle werden sogar mit 2 Antriebsmotoren betrieben, die es dem Gerät erlauben, sich fast im Stand um 360° drehen zu können. Dadurch wird die beste Manövrierfähigkeit und Reinigungsleistung gewährleistet.

Poolroboter im Vergleich 

Wir hoffen Ihnen bei der Kaufentscheidung geholfen zu haben. Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne per Telefon oder E-Mail kontaktieren.

Ihr POOLSANA-Team