// Bing

Vom 21.11. bis 24.11. findet der Umzug unserer Verwaltung mitsamt EDV- und Telefonanlagen statt. Wir bitten um Verständnis, dass wir in diesem Zeitraum nicht erreichbar sind. Ab dem 25.11.19 sind wir gerne wieder für Sie da. Ihr POOLSANA-Team

Raeumungsverkauf: Bis zu 75% Rabatt!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2
Wenn es um die Optik der eigenen Inneneinrichtung geht, ist die Wahl meist schnell getroffen. Die unterschiedlichen Bauweisen von Heimsaunen tragen dagegen weniger dazu bei, sich leicht für ein Modell entscheiden zu können. Aus diesem Grund haben wir beide Varianten genauer unter die Lupe genommen und miteinander verglichen. So finden Sie garantiert die passende Kabine für Ihr Zuhause.
Viele Menschen, die unter Bluthochdruck bzw. Hypertonie leiden, sind sich nicht sicher, ob sie eine Sauna aufgrund ihrer Erkrankung besuchen dürfen. Laut der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1) des Robert Koch Instituts, hat in Deutschland jeder dritte Erwachsene, auch unwissentlich, einen Bluthochdruck, was rund 20 Millionen Menschen betrifft – dass man das eigene Leben deutlich gesünder gestalten sollte, sagen viele Ärzte nicht umsonst. Doch sind Sie selbst davon betroffen und ein leidenschaftlicher Saunagänger, so heißt das nicht, dass Sie darauf komplett verzichten müssen.
Um das Klima in Ihrer Heimsauna regulieren zu können, ist neben dem eigentlichen Ofen ein Steuergerät notwendig. Ob bereits am Ofen integriert oder getrennt montiert - für den klassischen, finnischen Betrieb oder ebensolchen mit Dampf, mit oder ohne digitalem Display, zusätzlichem Temperaturfühler, Vorwahluhr, Lüfter- oder Lichtanschluss - die Auswahl an Sauna-Steuerungen ist grenzenlos. Mit unseren Tipps finden Sie jedoch schnell die richtige für Ihren Bedarf.
Während der Sauna-Zeit laufen Saunaöfen wahrlich im Hochbetrieb, um den kalten Außentemperaturen entgegenzuwirken. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich die Heizstäbe im Inneren des Ofens mit der Zeit verabschieden oder zumindest die Leistung derer nachlässt. Mit diesen Vorbeugungs- und Gegenmaßnahmen kann eine frühzeitige Leistungsabnahme ausgeschlossen und Ihr Saunaofen wieder energieeffizient eingesetzt werden.
Neben den generellen Anschaffungskosten einer Sauna für Zuhause, die je nach Größe, Qualität und Ausstattung der Kabine stark schwanken, dürfen die Betriebskosten ebenso nicht außer Acht gelassen werden. Folgende Übersicht soll Ihnen daher dabei helfen, sich auf die bevorstehenden Ausgaben vorzubereiten, den Sauna-Bau besser zu planen und herauszufinden, wie rentabel die Verlegung Ihres regelmäßigen Saunabads ins Eigenheim ist.
Der Saunaofen regelt die Temperatur, Aufheizzeit, den Energieverbrauch sowie das Klima in der Kabine und ist somit zentraler Bestandteil Ihrer Sauna. Dabei haben sich Elektroöfen als einfachste und schnellste Variante etabliert. Neben konventionellen, finnischen Öfen werden besonders in Öffentlichen Saunen, aufgrund der langanhaltenden Wärmeabgabe, großvolumige Säulenöfen eingesetzt. Doch auch für den Privatgebrauch können Vielsteinöfen eine Bereicherung für Ihr nächstes Saunaerlebnis in der eigenen Kabine sein.
Auch bei vorbildlicher Pflege treten durch den regelmäßigen, langjährigen Einsatz Ihrer Heimsauna mit der Zeit Verschleißspuren auf, die das Wellness-Feeling der kommenden Saunagänge einschränken. Ebenso könnte der Betrieb, die Sicherheit und Wärmedämmung bei häufiger Nutzung beeinträchtigt werden, wonach die Sauna saniert werden muss. Doch auch neue Technologien, Einrichtungs-Trends oder persönliche Lebensereignisse sind oft gute Anlässe für eine Komplett-Renovierung.
Um langfristig die eigene Gesundheit zu fördern und den Geist zu entspannen, muss das Saunabad regelmäßig wiederholt werden, was besonders in den eigenen vier Wänden nicht schwer fallen dürfte. Bei einem Programm von jeweils ein bis drei Stunden mehrmals pro Woche kann es nach einiger Zeit jedoch schon mal langweilig werden. Um dem Saunabad also wieder frischen Wind zu verleihen und daraus ein ständiges Wellness-Erlebnis zu machen, haben wir für Sie einige Anreize und Inspirationen zusammengestellt.
Eine eigene Saunakabine im Wohnbereich ist schon was ganz Besonders. Doch was, wenn Ihnen das klassische, finnische Bad irgendwann zu eintönig wird? Unterschiedliche Badeformen machen öffentliche Saunaparadiese erst zu einem vielfältigen Angebot für jeden Geschmack, doch auch im Eigenheim können neben der individuellen Temperatur und Inneneinrichtung verschiedene Sauna-Arten eingestellt werden. Speziell Biosaunen sind aufgrund der niedrigen Temperatur und hohen Luftfeuchtigkeit kreislaufschonender und daher für viele angenehmer. Lesen Sie, wie Ihre Sauna mit einem Dampfbetrieb ausgestattet werden kann.
Wenn sich im Innenbereich des Eigenheims kein Platz für eine Sauna finden lässt, muss wohl der Garten herhalten. Vorteil dieses Standorts ist jedoch, dass die Abkühlphasen zwischen den Saunagängen an der frischen Luft gleich vor der Tür der Schwitzstube stattfinden können. Lesen Sie mehr über die Unterschiede zwischen Garten- und Heimsaunen und wie Sie sich ihre eigene Kabine im Freien bauen können.
Für viele zählt ein Saunabad zu den schönsten Wellness-Erlebnissen mit Wiederholungsbedarf. In manchen Kulturen gehört ein Besuch in der Schwitzstube sogar zum täglichen Hygieneritual. Wen wundert es da, dass bereits über 2.400 öffentliche Saunen in Deutschland geführt werden? Wer dagegen mehr Wert auf Privatsphäre legt, wird mit einer Saunakabine im Eigenheim glücklicher sein. Dabei haben Sie grenzenlose Planungs- sowie Entscheidungsfreiheiten und können die Kabine mit Lautsprechern, Farblichtern, speziellen Elektro- oder Holzöfen und noch mehr ausstatten. Noch nicht überzeugt? Lesen Sie weiter, um mehr von der Vielfalt einer Heimsauna zu erfahren.
Schon mal über einen Saunabesuch im Sommer nachgedacht? Freiwilliges Schwitzen bei hohen Außentemperaturen. Was zunächst sehr abwegig erscheint, hat einen triftigen Grund. Denn obwohl viele die kalte Jahreszeit für einen entspannten Wellnesstag in der Sauna, Infrarotkabine oder im Dampfbad bevorzugen, macht dies eben erst bei regelmäßiger Wiederholung wirklich Sinn. Daher heißt es also auch im Sommer: Ab in die Schwitzstube. Lesen Sie, wieso sich das Saunieren zu jeder Jahreszeit lohnt und worauf Sie beim Bad im Sommer beachten sollten.
Der Besuch einer Sauna kann zwar äußerst wohltuende sowie heilende Auswirkungen auf das physische und geistige Bewusstsein des Menschen haben, dennoch sollten die hohen Temperaturen durch den stark erhitzten Ofen in der Kabine nicht unterschätzt werden. Denn nur wenn dieser ordnungsgemäß installiert wurde und vor entzündlichen Gegenständen geschützt ist, kann die Sauna vor plötzlich auftretenden Bränden sichergestellt und komplette Desaster vermieden werden.
Gemeinsame Stunden mit der Familie sind doch immer am schönsten, besonders während eines Tagesausflugs in ein Erlebnisbad mit Saunaanlage. Da die Aufsicht der Kinder jedoch unabdingbar ist, stellen sich manche Wellnessfans die Frage, ob sie ihre Kleinabkömmlinge auch mit in die Schwitzstube nehmen dürfen.
Der Diabas Saunastein ist wohl die verbreitetste, jedoch nicht die einzige Sorte, um den Ofen aufzuheizen. Insbesondere was Form, Größe und Lebensdauer betrifft, unterscheiden sich die einzelnen Gesteine stark voneinander. Deshalb stellt sich die Frage, welcher Stein für welchen Ofen am besten geeignet ist.
Leidenschaftliche Saunagänger schätzen die entspannenden Stunden, die warme Behaglichkeit, das Abklingen vom Alltagsstress und die gesunden Eigenschaften des Saunabades. Eine Schwitzstube in den eigenen vier Wänden ist dabei eine ideale Alternative für diejenigen, die lieber unter sich sein und das Bad nach den eigenen Vorstellungen gestalten möchten. Die gute Nachricht ist, dass diese Wunschvorstellung nicht mal viel Geld kosten muss. Besonders dann, wenn Sie den Bau selbst in die Hand nehmen.
Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, das Wetter kälter. Perfekt also, um die Laune in der wärmenden, wohltuenden Sauna zu steigern und sich vom dunklen, eisigen Winter eine Auszeit zu gönnen. Sich dabei auf die Privatsauna im Eigenheim zu beschränken kann für Hochleistungs-Saunagänger allerdings irgendwann etwas eintönig werden. Daher haben wir für Sie unsere Top 10 der spektakulärsten Saunalandschaften in Deutschland zusammengestellt, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.
Neben dem klassischen Zubehör, welches in jede Sauna gehört und Sie während des Saunagangs immer begleiten wird, gibt es ebensolches, das für Sauna-Anfänger gänzlich fremd ist. Doch sobald Sie diese Helfer und witzigen Ergänzungen erst einmal ausprobiert haben, möchten Sie gar nicht mehr ohne in die Schwitzstube.
Für erholsame und gesundheitsfördernde Wellness-Momente in einer heißen Kabine steht Ihnen nicht nur die Sauna zur Verfügung. Auch Dampfbäder mit hoher Luftfeuchtigkeit und Infrarot-Wärmekabinen für Eilige sind wunderbare Alternativen zur Sauna. Durch die unterschiedlichen Wirkungen und Temperaturen kommt es dabei ganz auf die persönlichen Bedürfnisse an. Um also das eigene, ideale Wärmebad herauszufinden, empfehlen wir, sich zuerst einen Überblick über die unterschiedlichen Arten zu verschaffen.
Während eines Saunabades kommt es nicht selten vor, dass technische Probleme auftreten. Doch keine Panik, meistens sind diese in Nullkommanichts beseitigt, sodass Sie Ihre Auszeit in der Sauna kurz darauf weiter genießen können. Vorab lohnt es sich allerdings zu wissen, welche grundlegenden Fehlermeldungen und Warnhinweise an der Saunasteuerung auftreten könnten und wie Sie darauf reagieren sollten.
Eine Sauna kann erst dann all ihre positiven Eigenschaften entfalten, wenn die Zeremonie auch richtig durchgeführt wird. Unsere Infografik hilft Ihnen dabei, keinen wichtigen Schritt eines Saunagangs zu vergessen.
Vermutlich hatte schon jeder regelmäßige Saunabesucher eine oder mehrere unangenehme Situationen in der Schwitzstube hinter sich. Die Sauna ist ein Ort zum Energie tanken und erholen, doch andere Saunagänger können diese Entspannung schnell durch unangemessenes Verhalten zunichtemachen. Vielleicht sind Sie jedoch schon selbst einmal ins Fettnäpfchen getreten. Dies können Sie in Zukunft vermeiden, wenn Sie folgende Regeln beachten.
Der Saunaofen ist das Herzstück einer jeden Sauna und sollte gut ausgewählt werden. Insbesondere wenn es um die angemessene Relation zur Kabinengröße geht. Aber auch die gewünschte Art des Saunierens sollte vorab überlegt werden. Denn je nachdem ob Sie einen rein finnischen oder einen Bio Betrieb möchten, kommt ein spezieller Ofen zum Einsatz.
Der Vorteil einer eigenen Saunakabine ist vermutlich jedem stolzen Besitzer eines solchen Luxus-Möbelstücks bekannt: zu jeder Zeit, entspannt allein oder mit Freunden kann ein Saunabad genommen werden. Und das natürlich in der gewünschten Temperatur mit dem Lieblingsaufguss. Allerdings gibt es auch einen Nachteil. Während in öffentlichen Saunen die regelmäßige Wartung und Pflege von Bademeistern durchgeführt wird, muss dies bei einer Heimsauna selbst vorgenommen werden.
Jedes Jahr zur Weihnachtszeit fängt die Suche nach den richtigen Geschenken für die Liebsten von vorne an. Schwierig wird es, sobald Sie nach besonders originellen und persönlichen Präsenten Ausschau halten. Wenn Sie noch kein passendes Geschenk für Pool- und Sauna-Liebhaber gefunden haben und eine enttäuschende Bescherung vermeiden möchten, werden Ihnen unsere Tipps und Anregungen mit Sicherheit eine gute Inspiration sein.
Wenn Sie bereits mit dem Gedanken gespielt haben, sich eine eigene Sauna anzuschaffen, werden Sie mit unseren Tipps und Empfehlungen erste Eindrücke über den Aufwand eines Saunabaus erhalten. Denn je besser die Planung, desto erfolgreicher wird die Installation des neuen, prachtvollen Möbelstücks.
Jedem Saunabesitzer liegt sicherlich viel an der eigenen Schwitzstube und damit diese noch lange genutzt werden kann, ist die regelmäßige Pflege und Wartung unabdingbar. Besonders dann, wenn die kalte Jahreszeit beginnt und man nach dem Sommer seine Sauna wieder in Betrieb nehmen möchte.
Beim Thema Saunatextilien zählen nicht nur Sauna Kilt und Saunahandtuch. Es gibt dabei weitaus mehr praktisches Zubehör, das den Saunabesuch noch angenehmer und bequemer gestaltet.
Nach einem stressigen Arbeitstag ist nichts besser, als ein heißes finnisches Saunabad. Hier können Körper und Geist zur Ruhe kommen und einfach entspannen. Durch verschiedene Aufgüsse kann dieser Effekt und das Wohlbefinden noch weiter gesteigert werden. Wir zeigen Ihnen die unterschiedlichsten Aufguss Arten.
Gerade bei kalten Temperaturen machen es sich viele Menschen in der Sauna gemütlich und genießen die intensive Wärme der Sauna. Denn regelmäßiges Saunieren entspannt nicht nur, sondern sorgt auch für einen strahlenden Teint. Nutzen Sie mit unseren Tipps die Saunawärme für die Pflege Ihrer Haut. Denn nicht umsonst sagt ein finnisches Sprichwort: „Nie ist eine Frau so schön wie nach der Sauna“. Gleiches gilt natürlich auch für die Herren.
Entspannung, Steigerung des Wohlbefindens und ein positiver Effekt auf den ganzen Körper: Infrarotkabinen erfreuen sich in den letzten Jahren auch in den privaten Wellness-Oasen zunehmend an Beliebtheit. Doch was macht eine Infrarot-Wärmekabine so besonders?
Dass Saunagänge entspannen, gesund sind und das Immunsystem stärken, das wissen viele. Doch wie sieht es mit den Saunabräuchen und -formen weltweit aus? Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour.
Wollten Sie schon immer mal wissen, seit wann die Sauna existiert oder welche witzigen Sauna-Ereignisse stattfinden? Wir haben für Sie einen kleinen Auszug aus wirklich interessanten Fakten zur Sauna. So wird der nächste Besuch einer öffentlichen Sauna vielleicht etwas unterhaltsamer.
Wenn wir Positives mit unseren Augen und unserem Gehör aufnehmen, ändert sich dementsprechend auch unsere Stimmung. Farblichter und angenehme Melodien können dabei auch den Saunagang noch entspannter gestalten, sofern Sie sich darauf einlassen und die richtigen Einstellungen wählen, bei denen Sie sich am wohlsten fühlen.
Aus Erfahrung ist bekannt, dass sich ein Saunabad äußerst günstig auf das subjektive Wohlbefinden auswirkt. Trotzdem stellt sich immer wieder die Frage, ob die Sauna auch bei einer Erkältung und sonstigen Krankheiten besucht werden darf oder ob das Saunieren sogar Ursache für Gesundheitsprobleme sein kann. Wir klären Sie auf.
Sie möchten nach der Sommerzeit Ihre Sauna wieder in Einsatz bringen? Das ist leichter gesagt, als getan. Denn eine Heimsauna bleibt nur unter der Voraussetzung viele Jahre nutzbar, wenn sie richtig gepflegt wird. Und wer kann schon unter Staubfäden und mit üblem Geruch entspannen?
Wenn Sie sich jedoch unsere Tipps zu Herzen nehmen, werden Sie noch lange Ihre Sauna genießen können.

Der perfekte Saunabesuch

Mit dem Herbst beginnt auch die Saunazeit! Viele haben schon mit dem Gedanken gespielt eine Sauna zu besuchen, sind sich jedoch noch unsicher und wissen nicht, was genau auf sie zukommt. Wir haben für Sie die besten Tipps und die wichtigsten Regeln, um das Saunieren perfekt zu gestalten.