// Bing
Jetzt viele Sonderpreise im gesamten Sortiment!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2

Wer fertigt Ihre Poolfolie? Von der Herstellung bis zu Ihnen nach Hause

Bei guter Qualität und Pflege können Pool-Innenhüllen bis zu 15 Jahre lang die Stahlwand des Swimmingpools auskleiden. Dadurch sparen Sie sich des Öfteren die aufwendige Arbeit eines Folienwechsels. Doch was unterscheidet qualitativ hochwertige Poolfolien von eher zweitklassigen Innenhüllen?

Qualität Made in Germany

Die Herstellung des PVC-Materials sowie die Verarbeitung unserer Pool-Innenhüllen und Konfektionierung auf das benötigte Beckenmaß erfolgt ausschließlich in Deutschland. Somit sind unsere Poolfolien ein Made-in-Germany-Produkt. Daneben gewähren wir gemäß Herstellerbestimmungen je nach Folienstärke 6 bis 8 Jahre Garantie auf die Dichtheit der Schweißnähte.

Optimales Material

Das Material unserer Poolfolien besteht aus durchgefärbtem Weich-PVC, was sich hervorragend für den Einsatz in Swimmingpools eignet. Grund dafür sind die idealen Material-Eigenschaften des PVC´s, wie hohe Dehnbarkeit (bis zu 200 %), starke Elastizität sowie UV- und Frostbeständigkeit. Zudem erfüllen unsere Pool-Innenhüllen die Europäische Norm (EN) 71/3 für die Sicherheit von Kinder-Spielzeugen. Die hierin festgelegten Grenzwerte für Schwermetalle werden nicht nur eingehalten, sondern um ein Vielfaches unterschritten. Dadurch ist die Folie für uns Menschen physiologisch völlig unbedenklich.

Aufgrund des thermoplastischen Materials unserer PVC-Folien, sollte die Montage der Innenhülle nur bei Außentemperaturen (Tages- und Nachttemperatur) von ca. 15° C bis 25° C erfolgen. Ist es draußen zu kalt, wird die Folie hart, unelastisch und ist letztendlich zu klein für das Schwimmbecken. Sind die Temperaturen zu hoch, wird die Poolfolie zu weich, elastisch und groß.

Pass-Genauigkeit der Folienauskleidung

Schwimmbad-Innenhüllen werden immer auf ein Untermaß gefertigt, also kleiner als das tatsächliche Beckenmaß, sodass eine faltenfreie Pass-Genauigkeit erreicht werden kann. Daneben sorgt die angeschweißte Biese für eine einfache und schnelle Montage der Folie.

Durch die Verpackung und den Transport kann die Innenhülle leicht verknittern. Diese Stellen werden nach erfolgter Montage und dem Befüllen des Pools mit Wasser verschwinden. Auch die Spannung der Folie, die nach der Installation besteht, stellt keine Beeinträchtigung dar und passt sich mit der Beckenbefüllung an die Form des Swimmingpools an.

Impressionen aus der Poolfolien-Produktion

1. Bild: Folienmaterial-Rollen
2. Bild: Verschweißen des Folienbodens
3. Bild: Ausmessen des Folienbodens
4. Bild: Zuschnitt des Folienbodens
5. Bild: Endverschweißung nach dem Bodenzuschnitt
6. Bild: Anschweißen der Biese an der Wandfolie
7. Bild: Endergebnis nach dem Anschweißen der Biese
8. Bild: Verschweißung der Folie von Boden und Wand
9. Bild: Herstellungsstempel
10. Bild: Verpacken der Poolfolie
11. Bild: Verpacken der Poolfolie
12. Bild: Verpacken der Poolfolie

Nach dem die Poolfolie sicher verpackt und zu Ihnen nach Hause geliefert wurde, kann die Montage auch schon beginnen. Näheres dazu können Sie in unserem vergangenen Beitrag „Pool-Montage: Tipps und Tricks zum Austausch und Reparieren von Schwimmbad-Folien“ nachlesen.

 

Ihr POOLSANA-Team

 

Poolfolien von POOLSANA

 

Tags: Pool, Poolfolie