// Bing
Raeumungsverkauf: Bis zu 75% Rabatt!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2

Ratgeber für Solar-Luftpolsterfolien: So entscheiden Sie sich für die richtige Poolplane

Wer dachte, Pool-Abdeckplanen dienen lediglich dazu, das Schwimmbecken vor Verschmutzungen zu schonen und Badeunfälle durch Kinder und Tiere zu vermeiden, wird von den weiteren Vorteilen spezieller Folien überrascht sein. Insbesondere Solar-Luftpolsterfolien haben sich inzwischen zu einem besonders beliebten Zubehör für Swimmingpools entwickelt und sind aufgrund ihres einmaligen Preis-Leistungs-Verhältnisses sowie der extrem nützlichen Eigenschaften kaum noch wegzudenken. Lesen Sie, weshalb und für welche Pool-Solarplane Sie sich entscheiden sollten.

Wozu eine Pool-Solarplane?

Der größte Wärmeverlust in einem Außenpool ist über die Wasseroberfläche zu verzeichnen. Da helfen Boden- oder Seitenwandisolierungen nur wenig, wenn das Schwimmbecken nicht abgedeckt wird. Gerade nachts kühlt es selbst im Sommer mitunter deutlich ab, wodurch bedingt durch Verdunstungen nicht nur viel Wärmeenergie, sondern auch Wasser verloren geht. Eine Solarplane ist eine günstige und äußerst effektive Methode, um dem entgegenzuwirken. Zusätzlich schützt sie in Maßen auch vor herabfallende Blätter oder andere Schmutzeinträge.

Material und Verwendung

Solar-Luftpolsterfolien werden aus Polyethylen hergestellt und haben auf der Unterseite, die auch mit Wasser in Berührung kommt, eingearbeitete Luftkammern. An der Oberseite hingegen sind sie glatt. Durch die isolierende Luftschicht wird einerseits der Wärmeverlust auf ein Minimum reduziert, andererseits aber auch ein gewisser Aufheizeffekt erzielt, wenn die Solarplane auch tagsüber verwendet wird.

Je nach Anforderungsprofil gibt es die Solarabdeckung  in vielen unterschiedlichen Materialstärken und Farben. Soll ein maximaler Aufheizeffekt erzielt werden, so empfiehlt sich die Verwendung von besonders lichtdurchlässigen Planen. Hat die Vorbeugung von Algenbildung eine höhere Priorität, dann ist wiederum eine Solarplane vorzuziehen, die fast lichtundurchlässig ist.

Für die tägliche Handhabung ist es am bequemsten, wenn am Becken eine Aufrollvorrichtung installiert wird. Dies macht allerdings nur bei eingebauten Langformpools wie Oval- oder Rechteckbecken mit geraden Längsseiten wirklich Sinn.

Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten, sollten Sie die Folie niemals der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen, sobald diese gerade nicht eingesetzt wird, d.h. nicht auf der Wasseroberfläche liegt. Auch bei Wassertemperaturen jenseits der 35 °C Marke ist es ratsam, die Plane aus dem Becken zu nehmen. Des Weiteren sollten die Wasserwerte regelmäßig überprüft werden. Der pH-Wert des Wassers sollte sich immer im neutralen Bereich zwischen 7,0 und 7,4 befinden. Der optimale Chlor-Wert liegt bei 0,5 bis 1,0 und darf 4,0 ppm (parts per million) keinesfalls übersteigen. Verbrauchtes Chlor kann zu einem „Zusammenziehen“ der Bläschen führen. Die Werte der Calciumhärte liegen zwischen 150 und 400 ppm und die der Total-Alkalinität zwischen 80 und 120 ppm. Im Winter muss die Plane unbedingt aus dem Wasser genommen und frostsicher im Haus aufbewahrt werden.

Beachten Sie, dass Solarplanen aufgrund ihrer Größe für den Transport zusammengelegt werden müssen, wodurch zwangsläufig Falten und Knicke entstehen. Diese glätten sich aber in der Regel innerhalb von wenigen Tagen auf der Wasseroberfläche.

Arten von Schwimmbad-Solarfolien

Solarfolien gibt es in den Stärken 180 my, 400 my und 500 my, welche zum Teil wiederum in unterschiedlichen Farben erhältlich sind. Die aktuellen Luftpolsterabdeckungen von POOLSANA unterscheiden sich unteranderem wie folgt.

  • Solarfolie blau / schwarz, Stärke 180 my: Bei dieser Abdeckung handelt es sich um die kostengünstigste Variante von Solarfolien. Die schwarze Färbung verhindert das Algenwachstum und verringert den Wärmeverlust über die Wasseroberfläche.
  • Solarfolie blau, Stärke 400 my: Mit dieser Plane erhalten Sie eine UV-stabilisierte, chlorbeständige Pool-Solarfolie. Die Luftkammern reduzieren nachts die Wärmeverluste sowie Wasserverdunstung und erwärmen tagsüber bei Sonnenschein zusätzlich das Wasser.
  • Solarfolie Polyweave blau, Stärke 400 my: Diese Folie entspricht der vorherigen, jedoch ist hier die Oberseite polyesterbeschichtet. Durch diese gewebeverstärkte Beschichtung ist die Solarfolie besonders stabil, reißfest und deutlich langlebiger als übliche Solarabdeckungen.
  • Solarfolie GeoBubble blau / schwarz, Stärke 400 my: Diese Solarabdeckplane besteht aus einer dunkelblauen Oberseite und einer schwarzen, lichtundurchlässigen Unterseite. Der Lichteinfall ins Wasser wird verhindert und somit das Algenwachstum gehemmt, während die dunkelblaue Farbe als positiven Nebeneffekt für ein harmonisches Bild mit der blauen Poolfolie sorgt. Zudem sorgt die sogenannte GeoBubble Technologie für eine spürbare Verlängerung der Lebensdauer und wirkt noch resistenter gegenüber chemischen Einflüssen und der UV-Strahlung als herkömmliche Luftblasenformen.
  • Solarfolie GeoBubble blau / silber, Stärke 400 my: Wie auch bei den anderen GeoBubble-Folien, werden auch hier Wärmeverluste und Verdunstungen minimiert. Jedoch isoliert diese Abdeckung durch die spezielle, silberfarbene Beschichtung an der Unterseite noch besser als herkömmliche Luftpolsterfolien. Der nächtliche Wärmeverlust wird somit auf ein Minimum reduziert.
  • Solarfolie GeoBubble blau / gold, Stärke 500 my: Diese Variante entspricht der Solarfolie GeoBubble mit der Stärke 400 my und ist durch die höhere Materialstärke von 500 my noch stabiler und widerstandsfähiger.
  • Solarfolie SolGuard GeoBubble durchsichtig bis hellblau, Stärke 500 my: Das Besondere bei dieser Solarfolie ist, dass sie aus einer klaren Oberflächenschicht und einer lichtdurchlässigen, getönten Unterseite besteht. Durch diese extrem hohe Lichtdurchlässigkeit wird der Solareffekt auf ein Maximum gebracht.
  • Solarfolie EnergyGuard GeoBubble mitternachtsblau / durchsichtig, Stärke 500 my: Die Solarfolie besteht aus einer durchsichtigen Oberfläche und einer dunklen Unterseite. Durch die selektive Lichtfilterung wird das Algenwachstum gehemmt und zeitgleich eine im Vergleich zu einer komplett lichtundurchlässigen Plane deutlich bessere Erwärmung ermöglicht.

Fazit

Um also die wertvoll gewonnene Wärme durch die Sonneneinstrahlung oder kostspielige Poolheizung in der Nacht nicht wieder zu verlieren und bereits morgens den Swimmingpool bei angenehmen Temperaturen nutzen zu können, sind UV-stabilisierte, chlorbeständige Solarabdeckplanen eine extrem sinnvolle Investition. Daneben reduzieren sie die Wasserverdunstung bei Nacht, sodass die regelmäßige Frischwasserzufuhr herabgesetzt werden kann. Ist die Folie dunkel gefärbt, hemmt diese zusätzlich das Algenwachstum, silberfarbene Planen erhöhen die Isolierung, wodurch die Wärme noch weniger entweichen kann und durchsichtige Oberflächen steigern den Solareffekt. Ist das Budget niedrig, können günstige Solarfolien mit einer Stärke von 180 my für unter 50 EUR erworben werden. Stärkere Luftpolsterplanen mit einer Materialstärke von 400 my oder 500 my sind dagegen langlebiger und stabiler. Genauso wie die sogenannte GeoBubble Technologie, bei der die spezielle Blasenform für eine höhere Resistenz gegenüber chemischen Einflüssen und der UV-Strahlung wirkt.

 

Ihr POOLSANA-Team