// Bing
Jetzt viele Sonderpreise im gesamten Sortiment!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2

Ratgeber für Sauna-Steuerungen - Mit diesen Tipps finden Sie die passende

Um das Klima in Ihrer Heimsauna regulieren zu können, ist neben dem eigentlichen Ofen ein Steuergerät notwendig. Ob bereits am Ofen integriert oder getrennt montiert - für den klassischen, finnischen Betrieb oder ebensolchen mit Dampf, mit oder ohne digitalem Display, zusätzlichem Temperaturfühler, Vorwahluhr, Lüfter- oder Lichtanschluss - die Auswahl an Sauna-Steuerungen ist grenzenlos. Mit unseren Tipps finden Sie jedoch schnell die richtige für Ihren Bedarf.  

Was regelt ein Sauna-Steuergerät?

Die Saunasteuerung ist - neben dem Ofen - das Herzstück einer jeden Sauna und sollte daher auch ganz nach den persönlichen Bedürfnissen ausgesucht werden. Zudem kann das Saunabad mit einem entsprechenden Bedienkomfort des Steuergeräts umso mehr geschätzt werden. Doch wofür ist die Steuerung genau zuständig?

Bei der Anschaffung einer Saunasteuerung ist es empfehlenswert, auf die zahlreichen Eigenschaften sowie Kriterien zu achten, weswegen Sie im Voraus bedenken sollten, was Ihnen am Wichtigsten erscheint - das Design, der Preis oder doch eher die Qualität?

Die grundlegendsten Einstellungen, die eine Sauna-Steuerung regelt, sind Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Belüftung und Licht. Daneben können Sie mit manchen Steuerungen eine Vorheizzeit einprogrammieren, um direkt nach dem Feierabend in die vorgeheizte Kabine steigen zu können. Für die Sicherheit garantiert eine automatische Abschaltung, die bei Fühlerbruch oder Kurzschluss einsetzt sowie eine Heizzeitbegrenzung von wenigen Stunden, falls der aktive Ofen mal vergessen werden sollte. Daneben können die Ventilatoren der Lüftung sowie Farblichter und Kabinenbeleuchtung geregelt werden, falls vorhanden.

Extern vs. Intern

Neben den etlichen Einstellungen unterscheiden sich Sauna-Steuergeräte zwischen internen und externen Modellen, d.h. Steuerungen, die an der Außenseite der Kabine und ebensolche, die innerhalb der Sauna montiert werden.

Bei der Regulierung der Sauna gibt es unterschiedliche Steuersysteme. Besonders begehrt sind Steuerungen, die außerhalb der Sauna angebracht werden, damit keine elektronischen Bauteile beschädigt werden können. Ebenso sollte bei diesen auf ein zusätzliches Steuerelement von innen, wie zum Beispiel eine Fernbedienung geachtet werden. Hierdurch muss der Saunaaufenthalt nicht kurzzeitig unterbrochen werden, um Einstellungen vorzunehmen.

Die Saunasteuerungen am Ofen selbst (intern) sind meistens mechanisch und mit einem einfachen Kapillarfühler ausgestattet. Diese Heizgeräte sind prompt installiert, denn es sind keine Kabel zwischen Steuerung und Heizgerät von Nöten. Bequemer in der Bedienung ist jedoch ein externes, elektronisches Steuergerät, da Sie sich für die Einstellung der Soll-Temperatur nicht bücken müssen.

Auch darf nach jahrelanger Nutzung ein möglicher Defekt an den Komponenten nicht ausgeschlossen werden, so ist es bei einer an der Außenwand angebrachten Saunasteuerung einfacher, diese zu reparieren oder einen Austausch vorzunehmen.

Beide Arten der Saunasteuerungen haben ihre Vor- und Nachteile. Also hängt dies auch von dem individuellen Gebrauch der Sauna ab und natürlich wie diese ausgestattet sein soll.

Funktionen und Montage einer Saunasteuerung

Einige Modelle regulieren unter anderem nur die Temperatur und Luftfeuchtigkeit der Sauna. Bei anderen Produkten lassen sich wiederum auch Eigenschaften, wie Belüftung oder Licht, einstellen. Für die herkömmliche, finnische Sauna genügt jedoch ein einfacher Temperaturregler. Das sieht bei anderen Öfen, wie Bio-Kombiöfen, schon wieder ganz anders aus. Denn hier wird eine zusätzliche Regelung für die Luftfeuchtigkeit benötigt.

Vor allem die in der Saunakabine installierten Temperatursensoren, die sogenannten Fühler, gewährleisten ein hohes Maß an Sicherheit. Einerseits regulieren sie den Ofen und damit die Betriebstemperatur, andererseits schützen sie vor Überhitzung.

Beachten Sie jedoch, dass die Saunasteuerung zwingend von einem Elektrik-Fachmann eingebaut werden sollte, da es ansonsten zu unnötigen Störungen oder Fehlermeldungen kommen kann.

Fazit

Die Saunasteuerung regelt und überwacht sämtliche Funktionen des Saunaofens und ist ein wichtiger Bestandteil einer jeden Sauna. Somit ist die richtige Wahl der Saunasteuerung von hoher Bedeutsamkeit, damit diese ideal zu Ihren Gunsten reguliert. Welche Ausführung für Sie geeignet ist, hängt in erster Linie davon ab, welche Art von Sauna Sie nutzen und ob Sie die Steuerungselemente für eine Heimsauna oder eine gewerbliche Anlage benötigen. Umso wichtiger ist es, die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche genau zu kennen um damit die richtige Saunasteuerung zu finden.

POOLSANA Saunasteuerungen im Vergleich

Saunasteuerungen im Vergleich
  L1 Classic L2 Core L2 Comfort LS-D2S Comfort Cli-Mate Kombi L3 Clima Kombi
Bild L1 Classic L2 Core L2 Comfort L2-D2S Comfort Cli-Mate Kombi L3 Clima Kombi
Geeignet für finnische Öfen            
Geeignet für Bio-Öfen            
Schaltleistung 10,5 kW 10,5 kW 10,5 kW 10,5 kW 3,5kW
10,5 kW
3,5kW
10,5 kW
max. Temperatur/en 40°C-120°C 40°C-105°C 40°C-105°C 40°C-105°C 40°C-60°C
40°C-105°C
40°C-60°C
40°C-105°C
Display            
Vorwahluhr            
2-Fühler-System            
Fühler Temperaturfühler Temperaturfühler Temperaturfühler Temperaturfühler + Bankfühler Temperaturfühler + Bankfühler Temperaturfühler + Bankfühler
Überhitzungsschutz            
Feuchte-Temperatur-Sensor (FTS)            
Lüfteranschluss            
Lichtanschluss            
Heizzeitbegrenzung            
Automatische Abschaltung            

 

Saunasteuerungen im Vergleich
  Clima Lux Kombi Clima Lux Kombi FTS Clima Lux Touch Kombi Clima Lux Touch Kombi FTS L2 Comfort 15 kW
Bild Clima Lux Kombi Clima Lux FTS Kombi Clima Lux Touch Kombi Clima Lux Touch Kombi FTS L2 Comfort 15 kW_300px.jpg
Geeignet für finnische Öfen          
Geeignet für Bio-Öfen          
Schaltleistung 3,5kW
10,5 kW
3,5kW
10,5 kW
3,5kW
10,5 kW
3,5kW
10,5 kW
3,5kW
10,5 kW
max. Temperatur/en 40°C-60°C
40°C-105°C
40°C-60°C
40°C-105°C
40°C-60°C
40°C-105°C
40°C-60°C
40°C-105°C
40°C-105°C
Display     Touchdisplay Touchdisplay  
Vorwahluhr          
2-Fühler-System          
Fühler Temperaturfühler + Bankfühler Temperaturfühler + FTS Temperaturfühler + Bankfühler Temperaturfühler + FTS Temperaturfühler
Überhitzungsschutz          
Feuchte-Temperatur-Sensor (FTS)          
Lüfteranschluss          
Lichtanschluss          
Heizzeitbegrenzung          
Automatische Abschaltung          

 

Ihr POOLSANA-Team

 

Sauna-Steuerungen von POOLSANA

Saunaöfen mit angebauter Steuerung

Saunaofen-Sets mit Steuerung