// Bing
Jetzt viele Sonderpreise im gesamten Sortiment!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2

Montage und Pflege von Pool-Winterabdeckungen

Wozu eine Winterabdeckung? Diese Frage lässt sich einfach beantworten. Denn trotz Neubefüllung des Schwimmbeckens in der nächsten Badesaison erleichtert eine Abdeckplane die Frühjahrsreinigung enorm, da weder Laub, noch Schmutz in das Wasser gelangen kann. Des Weiteren wird die Poolfolie nicht durch hineinfallende Gegenstände beschädigt, wodurch Sie sich das Flicken von Rissen bzw. den Austausch der Innenhülle sparen können.

Welche Winterabdeckung ist besser geeignet?

Befinden sich Kinder oder Tiere häufig in der Nähe des Swimmingpools, sollte auf eine Sicherheitsabdeckung nach der französischen Norm NF P 90-308 zurückgegriffen werden. Nur Abdeckungen dieser Norm erfüllen die strengen Voraussetzungen, um sich als sicher bezeichnen zu dürfen. Dadurch wird gewährleistet, dass Kleinkinder unter 5 Jahre nicht unter die Plane gelangen und sich aufgrund der Konstruktion nicht verletzten können. Zudem ist es Erwachsenen mit einem Körpergewicht von bis zu 100 kg erlaubt, die Abdeckung zu begehen, ohne dass sich Risse o. ä. im Material bilden.

Bei komplett aufgestellten Schwimmbecken ist eine Ganzjahres-Abdeckplane allerdings ausreichend, solange die Poolleiter für Kinder unzugänglich verstaut wurde. Diese Plane liegt auf der Wasseroberfläche des abgesenkten Pools oder wird von Luftkissen unterstützt, die dafür sorgen, dass Regenwasser sowie Schnee an der Abdeckung abgleitet. Zusätzlich reduzieren die Kissen den durch Eisbildung entstehenden Druck auf die Folie sowie den Stahlmantel und beugen so evtl. Beschädigungen vor. Eine praktische Alternative dazu sind aufblasbare Abdeckungen.

Montage von Winter-Poolplanen

Handelsübliche Ganzjahres-Abdeckplanen aus PE-Bändchengewebe werden mittels Ösen und einem Spannseil mit Ratsche rund um das Becken gespannt. Bei komplett versenkten Swimmingpools wird die Abdeckung dagegen am Boden befestigt. Liegt die Plane auf weichem Untergrund, wie Rasen und Erde, können Zeltheringe oder Pfähle in den Boden gesteckt werden, um die Plane zu spannen. Liegt sie jedoch auf festem Untergrund, wie Magerbeton und Beckenrandsteine, muss die Plane rundum beschwert werden. Achten Sie darauf, keine spitzen Gegenstände, wie kantige Steine zu verwenden, um das Material nicht anzugreifen. Stattdessen eignen sich Sandsäcke und runde Steine.

Ähnlich erfolgt die Montage bei aufblasbaren Abdeckungen. Dabei wird das dazugehörige Gummizugseil im Zickzack durch die Ösen geführt und an den bauseits anzubringenden Befestigungspunkten angebracht. Bei frei aufgestellten Pools kann ein kunststoffummanteltes Stahlseil um den Stahlmantel gezogen und mittels Ratsche festgezurrt werden. Dieses Seil dient dann als Haltepunkt für das nach unten zu führende und einzuhängende Gummiseil.

Sicherheitsabdeckungen für eingelassene Swimmingpools werden mit Bodenanker und Haken auf dem Untergrund befestigt. Zur Spannung dient ein Seil, das durch die in der Plane eingearbeiteten Metallösen geführt wird, welches schließlich mit den Ankern fixiert wird. Daneben gibt es ebensolche aus feinmaschiger Netzstruktur und robusten Spanngurten, die durch durchsichtige Kunststoffleisten geschützt sind und mittels Metallfedern und Bodenankern festgezurrt werden. Dank der Vorbehandlungen der Netzabdeckungen werden diese zusätzlich vor direkter Sonneinstrahlung geschützt, wodurch das Algenwachstum über die Wintermonate minimiert wird.

Noch benutzerfreundlicher sind sogenannte Stangenabdeckungen, welche durch die in regelmäßigen Abständen durchgezogenen Alu-Stangen eine besonders hohe Tragkraft und Sicherheit gewährleisten. Hierbei erfolgt die Befestigung an den beiden Stirnseiten mittels Bodenanker und Edelstahl-Spannschlösser.

Schneelasten und Wassertaschen

Ob Sicherheitsabdeckungen, Netzplanen, Stangenabdeckungen oder gewöhnliche Poolplanen mit Spannseil. Jede dieser Winter-Abdeckplanen wird in der kalten Jahreszeit stark beansprucht und muss daher zur weiteren Nutzung regelmäßig gepflegt werden. Trotz der zusätzlichen Aussparungen hochwertiger Abdeckungen, die schwere Wassertaschen verhindern, sollten Schnee- und Wasserlasten dringend beseitigt werden oder mit angebrachten Holzbalken, Stahlträgern o.ä. abgefangen werden. Insbesondere PE-Planen, die auf der Wasseroberfläche aufliegen, könnten andernfalls in den Pool rutschen.

Reinigung und Einlagerung von Winterabdeckungen

Schwimmbadabdeckungen sollten mindestens einmal im Jahr, idealerweise nach dem Winter, mit einem Spezialreinigungsmittel für PVC-Gewebe bzw. alkalischen Zeltreiniger oder Seifenwasser gereinigt werden. Kehren Sie vorher Laub und Schmutz von der Plane ab und tragen Sie das Mittel mit einem weichen Schwamm auf. Lassen Sie die Plane anschließend gut trocknen. Meiden Sie in jedem Fall aggressive Reinigungsmittel, Schaum-/Lösungsmittel sowie Scheuerschwämme und beginnen Sie erst mit der Reinigung, sobald die Plane nicht mehr auf dem Pool installiert ist. Die regelmäßige Reinigung erfolgt dann nur noch mit etwas Wasser.

Kontrollieren Sie ebenso einmal jährlich die komplette Abdeckung sowie sämtliche Befestigungselemente auf evtl. Beschädigungen. Achten Sie darauf, dass die Durchflusslöcher der Stangenabdeckungen nicht verstopft sind, um Wasserblasen und Rohrverformungen zu vermeiden.

Nachdem die Winterabdeckung gewissenhaft gereinigt, getrocknet und überprüft wurde, muss diese nur noch sonnengeschützt eingelagert und für den nächsten Winter aufbewahrt werden.

 

Ihr POOLSANA-Team

 

Poolabdeckungen von POOLSANA