Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0

Ihrem Garten fehlt eine Dusche?

Neben der eleganten Optik und der schnellen Erfrischung für Zwischendurch, sind Gartenduschen vor allem aus hygienischen Gründen sehr zu empfehlen und eine ideale Ergänzung zum eigenen Gartenpool. Denn damit wird das Hineintragen von Grashalmen und Schmutz in den Pool weitestgehend verhindert und je sauberer der Pool gehalten wird, desto weniger Wasserpflege- und Reinigungsmittel werden benötigt. So sorgt man für einen gesunden Badespaß.

Auch für diejenigen, die keinen Pool besitzen oder nur keine Zeit und Lust haben, schwimmen zu gehen, kann eine Dusche im Garten für eine schnelle Abkühlung an heißen Sommertagen sorgen.

Sofern Sie bereits mit dem Gedanken gespielt haben, sich eine Pooldusche anzuschaffen, möchten wir Sie aufgrund der hohen Vielfalt an Gartenduschen bei der Entscheidung unterstützen. Wenn Sie bereits Besitzer einer Dusche sind, haben wir für Sie ebenfalls nützliche Pflegetipps.

Solar- und Gartenduschen

Zunächst stellt sich die Frage, ob Sie Ihre Dusche mit umweltfreundlicher, kostenfreier Solarenergie betreiben möchten oder ob Sie mehr Wert auf eine Gartendusche zur reinen Abkühlung legen.

Solarduschen werden an einen herkömmlichen Gartenschlauch, der an einem Adapter befestigt wird, angeschlossen und mit Wasser befüllt. Sie haben einen eigenen Wassertank, der unabhängig vom Material (Kunststoff oder Aluminium) schwarz lackiert ist und so das darin befindliche Wasser durch die entsprechende Sonneneinstrahlung erwärmt.
Über die an der Dusche verbaute Mischarmatur kann das Mischverhältnis zwischen Warm- und Kaltwasser geregelt werden. Somit ist warmes Duschen, ohne mühseliges Anbringen von Wasserleitungen im Garten, möglich.
Solarduschen müssen im Herbst komplett abgebaut und frostsicher gelagert werden, um das Einfrieren von Restwasser im Behälter und somit ein Aufplatzen der Solardusche zu vermeiden.

Gartenduschen haben dagegen keinen eigenen Wassertank, dafür separate Kalt- und Warmwasseranschlüsse in Form von Flexschläuchen. Für die Hartgesottenen gibt es außerdem Duschen, die nur über einen Kaltwasseranschluss verfügen. Diese werden, wie Solarduschen, über ein Gartenschlauchsystem (z.B. Gardena) angeschlossen.
Unsere Gartenduschen sind ebenfalls nicht frostbeständig und müssen daher abgebaut und über den Winter frostsicher gelagert werden.

Material und Ausstattung

Ob es nun eine Solar- oder Gartendusche wird, beide gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen. Daher sollten Sie sich überlegen, ob Ihnen eine einfache Dusche genügt oder ob Sie sich mehr gönnen möchten und sich für eine luxuriösere Variante entscheiden. In unserem Shop führen wir derzeit Duschen zwischen 79,99 € und 1.198,- €. Nicht nur das Design, sondern vor allem die Ausstattung und das Material machen dabei den Preis aus.

Standardmäßig haben alle unsere Solar- und Gartenduschen eine Kopf- und Körperbrause. Manche verfügen sogar über eine separate Fußdusche. Unsere hochwertigeren Modelle haben einen Duschkopf mit mehreren Brausen, welche für ein angenehmeres Duschgefühl sorgen und teilweise zusätzlich noch eine separate Handbrause.
Um nicht während dem Duschen auf der nassen Erde stehen zu müssen und so trotz vorherigem Abduschen Schmutz in den Pool zu tragen, ist es sinnvoll, eine Plattform bzw. Holzrost unterzustellen, oder die Dusche auf sauberem Holz zu montieren. Die meisten unserer Gartenduschen besitzen bereits eine Plattform.

Einfache Solarduschen bestehen in der Regel aus Kunststoff, während der Wassertank unserer hochwertigeren Duschen aus Aluminium hergestellt wird. Einige dieser Aluminiumduschen enthalten außerdem Elemente aus rostfreiem Stahl und verchromtem Messing. Unsere noch edleren Modelle bestehen ebenso teilweise aus Edelstahl und Sicherheitsglas.

Eine weitere Unterscheidung der einzelnen Solarduschen ist die Größe des Wassertanks. Wir führen momentan Solarduschen mit einem Fassungsvermögen zwischen 12 und 35 Litern. Sofern Sie die Dusche lediglich zum schnellen Abduschen benötigen, ist ein kleiner Tankinhalt vollkommen ausreichend. Bei häufigerem und längerem Duschen jedoch, ist es sinnvoller, über eine Pooldusche mit größerem Tank nachzudenken.

Gartenduschen bestehen üblicherweise aus Edelstahl. Daneben enthalten die meisten Modelle ebenfalls Elemente aus verchromtem Kunststoff oder Messing und Sicherheitsglas. Bei den meisten Gartenduschen werden außerdem stabile, praktische Plattformen mitgeliefert, die aus witterungsbeständigem Holz bzw. WPC (wood plastic composite) bestehen.

Standort und Aufbau

Um eine möglichst effiziente Erwärmung des Wassers zu garantieren, sollten Solarduschen an einem sonnigen Ort in der Nähe des Wasseranschlusses platziert werden. Dabei sollte beachtet werden, dass das Wasser bei entsprechender Sonneneinstrahlung leicht bis zu 60° C heiß werden kann. Um ein Verbrühen der Haut zu vermeiden, wird der Mischer zuerst auf „Kalt“ gestellt und erst dann langsam in Richtung „Warm“ gedreht. Für den Anschluss und zum Befüllen sollte nur Leitungswasser verwendet werden, keinesfalls Schmutz-, Regen oder Salzwasser.

Die meisten Duschen werden im Boden fest verankert. Wir bieten jedoch ebenfalls Poolduschen an, die aufgrund Ihrer bereits äußerst stabilen Konstruktion ganz einfach überall aufgestellt werden können. So müssen Sie sich weniger Gedanken um den Standort machen, da dieser jederzeit geändert werden kann. Ein weiterer Vorteil dieser Duschen ist, dass diese vor dem Winter schnell und unkompliziert eingelagert werden können.

Pflegetipps

Aus hygienischen Gründen empfehlen wir, das Wasser aus der Dusche bei längerem Nichtgebrauch abzulassen. Wird das Wasser in der Dusche nicht regelmäßig ausgetauscht, können sich dort Mikroorganismen bilden, die gesundheitsgefährdend sein können.

Duschen aus Edelstahl sollten nur mit einem Edelstahlreiniger und einem weichen Tuch gereinigt werden. Putzschwämme aus Stahlwolle oder säurehaltige Reiniger (Essig-, Zitronen- oder Salzsäure, Fliesenreiniger) können dabei das Material beschädigen. Sind Holzelemente enthalten, empfehlen wir diese mind. 2 x jährlich mit einem handelsüblichen Holzöl zu behandeln.

Alternative zum Pool

Unsere Duschen können für diejenigen, die keinen Pool besitzen, ebenfalls sehr nützlich sein. Besonders dann, wenn Sie einen Garten haben, der für einen Swimmingpool nicht groß genug ist oder Ihren Geldbeutel schonen und trotzdem eine schnelle Abkühlung an heißen Sommertagen genießen möchten. Gartenduschen benötigen wenig Platz, sind Pflegeleicht, einfach zu montieren und speziell Solarduschen heizen das Wasser vollkommen kostenfrei auf. Während Pools mit einigen tausend Litern Wasser gefüllt werden müssen, genügen bei Gartenduschen nur wenige Liter.
Kurz gesagt: Gartenduschen sind eine gute Alternative gegenüber Pools, wenn es lediglich um die schnelle Erfrischung im eigenen Garten geht.

Ihr POOLSANA-Team

 

Solar- und Gartenduschen von POOLSANA