Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0

Die Einhänge-Gegenstromanlage: Sportliches Schwimmen in jedem Pool

Wer den eigenen Pool nicht nur zur Abkühlung nutzen möchte, sondern auch zum aktiven Schwimmen, wird mit einer Gegenstromanlage seine sportlichen Aktivitäten im Pool um einiges steigern können. Denn diese Anlagen sind mit ordentlich Power ausgestattet und erlauben es, unabhängig von der Beckengröße, lange und ausdauernde Strecken zu schwimmen. So wird selbst aus einem kleinen Pool eine richtige Fitness-Anlage.

Das Herzstück der Gegenstromanlage ist eine leistungsstarke Pumpe, die das Poolwasser anzieht, um es anschließend in einem Gegenstrom auszustoßen. So können auch sportliche Schwimmer in einem kleinen Becken trainieren und sich fit halten. Gegenstromanlagen unterscheiden sich in zwei Typen: Einbauanlagen und Einhängeanlagen zum Nachrüsten. Häufig wird beim Einbau des Pools die Aussparung für eine Gegenstromanlage nicht berücksichtigt, die vor der Hinterfüllung mit Magerbeton erfolgen muss. Als Alternative bieten sich dafür Einhänge-Gegenstromanlagen an, mit derer Sie Ihren Pool ohne Probleme nachrüsten können.

Eine Einhängeanlage bietet die perfekte Lösung für bereits betonierte und fertiggestellte Schwimmbecken. Am Pool selbst müssen damit keinerlei bauliche Veränderungen vorgenommen werden, da die Gegenstromanlage einfach auf den Handlauf bzw. Beckenrand aufgesetzt und somit verbunden wird.

Auch bezüglich der Leistung existieren keinerlei Nachteile gegenüber einer Einbaugegenstromanlage. Einhängeanlagen eignen sich ebenso gut zum sportlichen Schwimmen, planschen und als entspannendes Luftperlbad. Solch ein Perlbad wird durch eine verstellbare Düse ermöglicht, die so eingestellt werden kann, dass dem Gegenstrom Luft beigemischt wird, was wohltuende Entspannung bewirkt. Eingebaute LED-Leuchten sorgen bei vielen Anlagen zusätzlich für ein wohliges Ambiente.

Sportliches Schwimmen mit Pool-Gegenstromanlagen

Die Einhängegegenstromanlage bietet somit viele Vorteile, dennoch gibt es auch hier einige wichtige Punkte, die für eine reibungslose Anwendung beachtet werden müssen. Wie bei den meisten anderen Pool- und Filterpumpen muss bei der Gegenstrompumpe der kontinuierliche Wasserzufluss gewährleistet sein, um damit ein Trockenlaufen in jedem Fall zu vermeiden. Selbst wenige Sekunden ohne Wasser könnten die Gleitringdichtung der Pumpe unbrauchbar und die Anlage betriebsunfähig machen. Auch sollten alle Instandhaltungsarbeiten nur von qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden. Zur Überwinterung muss die Anlage aus dem Becken genommen, entleert und trocken gelagert werden. Hierbei gilt auf eine konstant trockene Umgebungstemperatur im Lagerraum zu achten, da bei feuchter Luft Korrosion entstehen kann.

Wenn Sie all diese Punkte beachten, steht der Benutzung einer Einhänge-Gegenstromanlage, ob nun zum gemütlichen Planschen oder zur sportlichen Betätigung, nichts mehr im Wege!

Ihr POOLSANA-Team

 

Einhänge-Gegenstromanlagen von POOLSANA