// Bing // if(mndGetTrackingCookie('bing-is-active') == 'true') { // }
   

Hinweis zur telefonischen Erreichbarkeit:
Aufgrund der Urlaubszeit ist unser Telefon bis zum 16.08.2020 nicht besetzt. E-Mail Anfragen werden jedoch weiterhin bearbeitet und der Versand Ihrer Bestellung findet regulär statt! Vielen Dank für Ihr Verständnis. Ihr POOLSANA-Team

 
Profitieren Sie jetzt von der MwSt.-Senkung!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2

Pool Trends und Neuheiten im Jahr 2020

Schnell voranschreitende, technologische Entwicklungen und sich ständig wechselnde Umweltfaktoren, Norm- und Geschmacksvorstellungen wirken sich nicht nur auf unser Berufsleben aus, sondern prägen ebenso die Freizeitgestaltung. Selbst in den Bereichen Schwimmbad und Wellness machen diese Faktoren nicht halt. So ermöglicht die neueste Technik eine effizientere Pool-Pflege, während äußere Impulse unser persönliches Ästhetik-Empfinden beeinflusst. Im Folgenden fassen wir für Sie die interessantesten Trendentwicklungen im Bereich Schwimmbad zusammen, welche uns dieses Jahr erwarten.

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit ist ein globaler Trend, der sich mittlerweile stark in das Bewusstsein der Menschen verankert hat. Auch im Pool Bereich ist es vielen immer wichtiger geworden, Rücksicht auf die Natur und Umwelt zu nehmen. Dazu zählt beispielweise der schonende Umgang mit unseren Ressourcen, wie Wasser und Energie. So kann mit der Verwendung von Abdeckplanen - insbesondere Solarfolien - eine bessere Wärmeisolierung erreicht und dadurch der Strombedarf von Wärmepumpen oder ähnlichen Heizungsanlagen reduziert werden. Des Weiteren werden altbekannte Technologien stetig optimiert, um einen minimalen Energieaufwand zu erreichen. Neue Inverter-Wärmepumpen passen sich präzise an den Heizbedarf und an den vorliegenden Umgebungsbedingungen an und erzielen COP-Werte (Verhältnis Heizleistung zur Leistungsaufnahme), die noch vor wenigen Jahren undenkbar waren. Poolpumpen mit variabel einstellbaren Drehzahlen sowie LED-Beleuchtungen, anstelle von Halogen-Scheinwerfern, reduzieren zusätzlich die Energiekosten und gestalten den eigenen Gartenpool noch ökonomischer. Bereits lange auf dem Markt, jedoch weiterhin beliebt, sind Solarabsorber und -kollektoren, die das Wasser - sofern über die bestehende Filteranlage betrieben - gänzlich ohne Stromkosten durch die reine Sonneneinstrahlung erwärmen und mittels Steuerung besonders effektiv arbeiten. Durch diese Ersparnisse ergibt sich neben dem wichtigen Umwelt-Aspekt ein ebenso attraktiver Vorteil für jeden Poolbetreiber.

Zweck und Optik

Bezüglich der Form geht der Trend von aufwendig verzweigten, rundlichen Resort-Style-Pools zu minimalistisch designten Schwimmbecken. Dadurch rückt der Zweck eines Schwimmbads wieder mehr in den Vordergrund, ohne dabei Abstriche hinsichtlich der Optik und Modernität hinnehmen zu müssen. Das Stichwort ist stilvolle Eleganz durch simple Ästhetik. Statt komplizierter Formen wird mehr auf Qualität geachtet. Hersteller fokussieren sich auf die Perfektionierung bestehender Innovationen, statt neue zu entwickeln.

Trotz oder gerade wegen schlicht gehaltener Schwimmbecken gewinnt die Aufmachung der heimischen Gartenanlage mehr an Reiz. Gerade schnörkel- und zeitlose Rechteckbecken können im passenden Ambiente perfekt in Szene gesetzt und durch liebevoll gestaltete Verschönerungsmaßnahmen in einen paradiesischen Rückzugsort verwandelt werden. Als schnell sowie einfach umsetzbares Stilmittel gelten dabei Beckenrandsteine, die elegante Akzente setzen und den Pool optisch aufwerten. Zusätzlich können diese weiter ausgelegt werden und nahtlos zur Terrasse übergehen, welche mit einladenden Loungemöbeln oder Sonnenliegen nur auf Sie wartet. Wärmende Feuerstellen und schwimmende Bluetooth Lautsprecher mit stimmungsvollem Farbwechsel und einer passenden, akustischen Untermalung sorgen in der sommernächtlichen Abenddämmerung für ganz besondere Entspannungsmomente. So können Sie dem hektischen Alltag am besten entgehen.

Digitale und automatisierte Lösungen

Sogenannte Smart Devices finden immer größeren Einzug in fast jedem Bereich. Von der Küche bis hin zum Schlafzimmer kann der gesamte Haushalt mit Applikationen vom Mobiltelefon aus bequem überwacht werden. Auch die Schwimmbadbranche bleibt davon nicht unberührt. Produkte mit Bluetooth-Funktion und entsprechender App sollen die tägliche Pflege, Wartung und Kontrolle enorm vereinfachen.

Als Paradebeispiel sind unter anderem weiterentwickelte Poolanalyse-Geräte zu nennen, welche die Wasserwerte messen und bei Bedarf einen Warnhinweis mit Handlungsempfehlung direkt an Ihr Smartphone senden. In den Filterkreislauf eingebundene, automatische Dosieranlagen prüfen nicht nur permanent die Wasserqualität, sondern geben dem Poolwasser auch die nötigen Pflegemittel in der entsprechenden Menge hinzu. Besonders während der Hochsaison, Gewitterperioden oder des Urlaubs wird so das Risiko von Algenwachstum und trübem Badewasser minimiert. Steuerungen für Filteranlagen, Solarheizungen und Wärmetauscher automatisieren den Betrieb des eigenen Schwimmbads und werden zu vorprogrammierten Zeiten beziehungsweise in Abhängigkeit der aktuellen Wasser- und Wetterbedingungen gestartet. So erreichen Sie die maximale Effizienz und werden stark entlastet. Automatische Poolroboter zählen dagegen schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten Schwimmbad-Helfern. Dafür wurden einige Geräte inzwischen mit vielen weiteren Features, Bluetooth-fähigen Steuergeräten und eigener App perfektioniert, wodurch Sie Ihren Poolreiniger selbst an besonders verschmutzte Stellen navigieren können. Darüber hinaus verfügen manche Applikationen beispielsweise über zeitverzögerte Starts, Wochentimer, verschiedene Laufzeiten und Reinigungsmodi. Durch digitale Anwendungen der Art wird die Aufsicht und Pflege des heimischen Swimmingpools auch in den kommenden Jahren mehr und mehr vereinfacht.

Ihr POOLSANA-Team