Left Sidebar Manager - Version: 1.6.0

Vergessen Sie den Filter nicht!

Die Filteranlage sollte neben dem Swimmingpool natürlich ebenfalls regelmäßig gepflegt werden.
Besonders zu Sandfilteranlagen, aber auch Kartuschenfilter haben wir für Sie nützliche Tipps zur optimalen Pflege und Betriebnahme.

Eine optimale Desinfektion und Trübstoffbeseitigung durch Flockung zu erzielen, setzt voraus, dass die Sandfilteranlage einwandfrei funktioniert. Grundsätzlich empfehlen wir mindestens einmal pro Woche rückzuspülen, um den Filter vom Schmutz zu entfernen. Bei hartem Wasser bilden sich in den Sandfilteranlagen trotz regelmäßigen Rückspülens Kalkablagerungen. In Extremfällen können sie das Filtermedium nahezu verschließen, sodass die Filterwirkung stark abnimmt. Des Weiteren ist in dem Filterbehälter trotz Rückspülung eine hohe Bakterienbildung, somit wird das Desinfektionsmittel im Filter aufgezehrt und kann im Becken nicht mehr wirken – die Folge ist trübes oder grünes Wasser.

Zur Vorbeugung empfehlen wir Ihnen den Filtersand alle 2 Jahre zu tauschen (Filterglas alle 3 bis 4 Jahre) und den Filter 3 bis 4 Mal jährlich zu entkalken und zu reinigen. Für die Reinigung des Sandes kann Bayrol Decalcit Filter (auch für Kartuschenfilter geeignet) verwendet werden.

Bei Kartuschenfilter sollte die Kartusche regelmäßig alle 1 - 2 Tage gründlich mit dem Wasserschlauch abgespritzt und gelegentlich auch ausgetauscht werden, da die Schmutzaufnahme eines Papierfilters sehr gering ist und der Kartuschenfilter schnell verschmiert. Das Einsetzen von Flockmittel für eine gründlichere Reinigung ist bei Filteranlagen mit Kartuschen nicht geeignet, da die Lamellen verkleben können und dadurch unbrauchbar werden.

Rückspülen

Wöchentlich bzw. früher, falls der Zeiger des Manometers den grünen Anzeigebereich verlässt.
Mindestens 2 bis 3 Minuten Rückspülen und danach ca. 30 bis 60 Sekunden Nachspülen. Beim Betätigen des Umstellhebels am Mehrwegeventil die Anlage immer ausschalten.
Mindestens 3 % des Beckenwassers sollten jede Woche erneuert werden.

Filterung

Das komplette Becken sollte am Tag mindestens zwei Mal umgewälzt werden (Beckeninhalt m³ / Pumpenleistung x 2 = Filterlaufzeit). Sollte die Belastung (z.B. hohe Außentemperaturen) höher sein, ist unsere Empfehlung das Becken bis zu drei Mal am Tag komplett umzuwälzen.

Berechnung des Beckeninhalts

  • Rundbecken: Durchmesser x Durchmesser x Tiefe x 0,79 = … m³
  • 8-Form-Becken: Längste Länge x größte Breite x Tiefe x 0,85 = … m³
  • Ovalbecken: Längste Länge x größte Breite x Tiefe x 0,89 = … m³
  • Rechteckbecken: Länge x Breite x Tiefe = … m³

Ihr POOLSANA-Team

 

POOLSANA Sandfilter-Zubehör