// Bing
Jetzt viele Sonderpreise im gesamten Sortiment!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2

Design-Ratgeber: Ideen und Tipps für die Garten-Gestaltung rund um Ihren Pool

Um den Swimmingpool im Garten richtig in Szene zu setzen, lassen sich viele Hauseigentümer die verschiedensten, kreativen Ideen einfallen. Neben einem gepflegten Rasen, hübschen Pflanzen und Steinen sowie einer ruhigen, gemütlichen Ecke zum Sonnenbaden wirkt ein Pool eben einladender.  Damit auch Sie mehr aus Ihrem edlen Schwimmbecken herausholen und diesem alle Ehre verleihen können, haben wir die dazu passenden Inspirationen und Tipps zusammengestellt.

Den geeigneten Stil finden

Überlegen Sie zunächst, ob Sie Ihren Garten in einem bestimmten Stil gestalten wollen. Berücksichtigen Sie dabei auch die Form Ihres Swimmingpools. Denn schließlich ist dieser der Mittelpunkt Ihres Gartens und dementsprechend sollte sich die Gestaltung nach ihm richten.

Bei der Dekorierung sind Ihrer Fantasien keine Grenzen gesetzt: Ein kleiner Wasserfall am Pool kann schon dafür sorgen, dass der Eindruck einer Wellness-Oase entsteht. Wirklich wunderschön macht sich eine Holzverkleidung rund um Ihr Becken. Der Aufwand ist hierbei verhältnismäßig gering. Auch eine Palisade kann dem Swimmingpool das gewisse Etwas verleihen. Zusätzlich können Sie Beckenrandsteine  nutzen, welche farblich passend zur Gartenanlage einen wunderbaren Rahmen darstellen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Steinen in Grau, Beige, Rosé, Terrakotta oder aus edlem Marmor und können Form sowie Oberflächenbeschaffenheit bestimmen.

Ein weiterer Tipp sind Rollrasen. Dieser ist schnell verlegt, muss jedoch, wie jeder andere Rasen auch, gepflegt werden.  Wichtige Voraussetzungen dafür sind Kenntnisse über die Beschaffenheit Ihres Bodens, die Blühphasen Ihrer Pflanzen und natürlich auch die Wuchshöhe. Falls Ihr Garten sehr schattig ist, machen Sie sich keine Sorgen. Es gibt genug eindrucksvolle Blüten, welche sich gerade im Schatten wohl fühlen. Darunter zählen z. B. Farne, Schaumblüten, Kaukasus-Vergissmeinnicht und Bergwald-Storchenschnabel.

Rasenpflege für eine attraktive Grundlage

Ein gewissenhaftes und regelmäßiges Rasenmähen ist unbedingt notwendig für einen ansehnlichen Boden. Wir empfehlen dabei den Rasen mindestens einmal wöchentlich zu stutzen, im Frühling ggf. zweimal.

Daneben ist die ausreichende Bewässerung der Wiese enorm wichtig. Sie sollten die Feuchtigkeit in der Erde gut kontrollieren. Wasser ist der wichtigste Nährstoff für Gras, genauso wie für andere Pflanzen. Zu wenig Flüssigkeit ist nicht gut für ein gesundes Aussehen, ebenso wie zu viel.

Auch das regelmäßige Düngen ist entscheidend für einen gepflegten Rasen, insbesondere während der Wachstums-Saison.

Entfernen Sie außerdem sämtliche tote Grashalme. Dabei muss der Rasen „gekämmt“ werden, was im Fachjargon Vertikutieren genannt wird.

Zusätzlich können Sie Rasenkanten anlegen, wobei das Gras viel leichter gekürzt werden kann, da rundherum fester Belag anschließt. Achten Sie darauf, dass dieser etwas tiefer als der Rasen liegt. An Stellen wo weder Gras, noch ein weit ausgebreitetes Blumengeflecht sein soll, können Sie Mulchen, womit Ihnen einiges an Unkraut erspart bleibt. Hecken mit wunderschönen Blüten ermöglichen Ihnen eine herrliche Aussicht und ersparen lästige Blicke der Nachbarn.

Unser Tipp: Praktische, automatische Bewässerungsanlagen nehmen Ihnen im Sommer viel Arbeit ab.

Ungenutzter Platz als Entspannungsbereich

Wie wäre es mit einem entspannenden Rückzugsort nach dem Baden? Suchen Sie sich eine ruhige, ungenutzte Ecke und zaubern sich Ihre Wohlfühloase. Suchen Sie dabei eine Stelle, die evtl. schon praktische Gegebenheiten, wie eine Hecke, hat. Eine Pergola, also ein gespanntes Segeltuch  oder ein Dach aus Efeuranken schützen Sie optimal vor starker Sonneneinstrahlung und runden den Liegebereich ab. Ansprechende Lounge-Möbel für den Außenbereich sowie eine schicke Pool-Bar machen den Bereich perfekt zum Relaxen und Entspannen.

Dekorationsideen für Ihren Garten

Nun fehlt nur noch die passende Dekoration, wie ein kleines Kräuterbeet, Rosen oder andere Duftpflanzen. Auch eine Skulptur, ein malerischer Zierstrauch oder sonstige schöne Artikel ganz nach Ihrem Geschmack zieren den Garten. Ein kleiner Bach aus Holzrohren eignet sich ideal für Papierschiff-Rennen mit den Kindern. Lassen Sie dabei jedoch immer den Blick zum Swimmingpool frei, denn weniger ist mehr. Zu viele Dekorationsobjekte wirken sonst überladen.

Umsetzung der Garten-Gestaltung

Die Umgestaltung des Gartens ist wie das Aussortieren von alten Sachen. Überlegen Sie sich also vorher, welche Objekte, Pflanzen etc. noch schön, nützlich, praktisch und wirklich sinnvoll sind und sortieren Sie diese aus, sofern Sie sie nicht mehr nutzen oder an eine andere Stelle platzieren möchten. Beobachten Sie auch alle Blüten. Geht die ein oder andere ein, kann dies nur am falschen Standort liegen.

Machen Sie sich anschließend einen Plan in Form einer Skizze, wie Ihre Gartenanlage in Zukunft aussehen soll und probieren alle Möglichkeiten aus. Sobald Sie sich entschieden und sämtliches Material besorgt haben, kann es auch schon losgehen.

Inspiration für Ihren Garten

Pinterest-Pinnwand "Garten und Pool Ideen"

 

Ihr POOLSANA-Team

 

Beckenrandsteine

Pool Luftmatratzen und Fun-Artikel

Poolzubehör von POOLSANA