// Bing
Jetzt viele Sonderpreise im gesamten Sortiment!
Left Sidebar Manager - Version: 1.6.2

6 Gründe für eine eigene Saunakabine

Für viele zählt ein Saunabad zu den schönsten Wellness-Erlebnissen mit Wiederholungsbedarf. In manchen Kulturen gehört ein Besuch in der Schwitzstube sogar zum täglichen Hygieneritual. Wen wundert es da, dass bereits über 2.400 öffentliche Saunen in Deutschland geführt werden? Wer dagegen mehr Wert auf Privatsphäre legt, wird mit einer Saunakabine im Eigenheim glücklicher sein. Dabei haben Sie grenzenlose Planungs- sowie Entscheidungsfreiheiten und können die Kabine mit Lautsprechern, Farblichtern, speziellen Elektro- oder Holzöfen und noch mehr ausstatten. Noch nicht überzeugt? Lesen Sie weiter, um mehr von der Vielfalt einer Heimsauna zu erfahren.

1. Regelmäßiges Saunieren fördert die Gesundheit und beugt Krankheiten vor

Eine Studie im Auftrag des Deutschen Sauna-Bundes e.V. hat ergeben, dass sich jeder dritte Deutsche mindestens einmal pro Monat ein entspannendes Saunaerlebnis gönnt. Besonders bei jungen Erwachsenen sei der gelegentliche Besuch der Schwitzstube derzeit sehr beliebt. Gründe dafür sind die unzähligen, positiven Effekte auf das Wohlbefinden und die Gesundheit eines Saunabads. Nicht nur Giftstoffe, die sich im Körper angelagert haben, werden durch das Schwitzen abtransportiert, sondern der Körper zugleich entschlackt und gereinigt. Das Ergebnis ist eine rosig reine, frische Haut. Stoffwechsel und Kreislauf werden angeregt, der Blutdruck gesenkt und das Immunsystem gestärkt, da der Körper nach einiger Zeit lernt, sich auf die wechselnden Temperaturreize einzustellen. So werden häufige Besucher einer Sauna resistenter gegenüber grippalen Infekten und Erkältungskrankheiten. Selbst Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Cellulite können durch regelmäßige Saunagänge reduziert werden. Zur Unterstützung dieser Effekte dienen Saunaaufgüsse, vermischt mit angenehm riechenden, ätherischen Duftölen, die die Atemwege befreien, die Durchblutung zusätzlich anregen und Abwehrkräfte stärken. Um also all die Vorteile und exzellenten Eigenschaften einer Sauna dauerhaft auszukosten, sollte das Schwitzbad mindestens wöchentlich wiederholt werden.

2. Mehr Privatsphäre und ungestörtes Wellnessen nach den eigenen Bedürfnissen

In Ihrer eigenen Heimsauna  können Sie komplett abschalten und den Alltag in Ruhe hinter sich lassen, ohne dabei Rücksicht auf andere Beteiligten nehmen zu müssen. Sie fühlen sich nicht von fremden Menschen gestört oder belästigt und können selbst darüber entscheiden, wer Zutritt zur Kabine erhält. Diese ungestörte Friedlichkeit wird von vielen Interessenten als absoluter Kaufgrund angesehen. Zudem nimmt eine eigene Sauna jegliche Ängste, da sich viele Menschen genieren, den Körper in der Öffentlichkeit vor anderen zu entblößen. Zuhause haben Sie die freie Wahl, wie Sie Ihre Sauna betreten, sind umgeben von vertrauten Gegenständen in der heimischen Atmosphäre und können allein, mit dem Partner, Freunden oder der Familie zu jeder Zeit reichlich Energie während eines Saunabads tanken und die Wärme genießen. Auch zeitlich sind Sie vollkommen ungebunden und können selbst nachts nochmal den Saunaofen anwerfen.

3. Eine Saunakabine, ganz nach Ihrem Geschmack

Sie können frei darüber entscheiden, wie Ihre Wellnessoase aussehen, wo und wie groß sie gebaut und mit welchem Zubehör ausgestattet werden soll. Dadurch erschaffen Sie sich eine Heimsauna ganz nach ihren persönlichen Bedürfnissen. Ob Lautsprecher für Klanggeräusche und Musik, Lichteffekte in Ihren Wunschfarben oder spezielle Bio-, Elektro- und Holzöfen. Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und Ihre Sauna genau nach Ihren Vorstellungen planen. Besonders im Trend sind derzeit Materialien, wie Stein, Glas, Salz und würzige Holzarten, z.B. Kiefer. Richtig integriert, können Saunakabinen auch die Gartenarchitektur abrunden oder die Außenanlage als ästhetischen Blickfang aufwerten.

4. Individuelle und zahlreiche Genuss-Möglichkeiten

Auch was Temperatur, Luftfeuchte und Duftaroma angeht, sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Stellen Sie Ihre Wohlfühltemperatur ein oder variieren diese bei Bedarf. Selbiges gilt für die Luftfeuchtigkeit. Je höher der Wert, desto mehr wird geschwitzt, da die natürliche Verdunstung auf der Haut erschwert wird. Der klassische Aufguss besteht entweder aus purem Wasser oder wird zusätzlich mit ätherischen Ölen angereichert. Die Auswahl an Aufgusskonzentraten ist gigantisch, da natürlich jeder Mensch andere Düfte bevorzugt. Alternativ können Sie selbstverständlich die verschiedensten und außergewöhnlichsten Aufgüsse, wie den Honig-, Eisen-, Salz-, Frucht-, Birken- oder Bieraufguss ausprobieren.

5. Eine eigene Sauna spart langfristig Kosten

Natürlich ist die Anschaffung einer eigenen Sauna zunächst einmal kostspielig. Diese Investition zahlt sich jedoch schnell wieder aus, da Sie sich die Eintrittspreise der Thermen bzw. Saunalandschaften, die Fahrt- sowie evtl. Unterkunftskosten sparen können. Auch wenn Sie Ihren Partner, Ihre Freunde oder Familie zu einem entspannten Sauna-Abend einladen möchten, fallen keine zusätzlichen Ausgaben an.

6. Mehr Zeit für wichtige Dinge

Auch der zeitliche Aspekt ist ein wichtiges Argument für eine private Sauna. Lange Fahrtzeiten und evtl. Aufenthalte in einem Hotel entfallen. Auch Beginn und Dauer eines Saunagangs können individuell angepasst werden, sodass Sie sich um die Öffnungszeiten und den nächsten Saunaaufguss-Termin keine Gedanken machen müssen. So kommen Sie zeitnah, bequem und direkt nach der Arbeit oder dem stressigen Alltag zur Ruhe. Das lästige Packen für das bevorstehende Saunaerlebnis entfällt genauso, da Sie alles, was Sie zum Wellnessen und danach benötigen, bereits in unmittelbarer Umgebung haben. Statt sich also extra bei Wind und Wetter auf den Weg zur Sauna zu begeben, können Sie es sich zuhause gemütlich machen, Ihre Nerven schonen und die gesparte Zeit für wichtigere Dinge einsetzen.

Fazit

Wen einmal das Saunafieber gepackt hat, den lässt es so schnell nicht mehr los. Doch umso besser, denn nur wer regelmäßig saunieren kann, unterstützt damit langfristig seinen Körper und Geist, was eine Privatsauna für Zuhause einfacher gestaltet. Denn Sie sind Ihr eigener Herr in Ihrem Saunatempel, können über Einrichtung, Dauer, Zeit, Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Duftaromen und Ihre Gäste bestimmen. Sie brauchen keine Scheu vor dem Entblößen Ihres Körpers zu haben und können die Ruhe und Wärme ungestört in Ihren eigenen vier Wänden bei Ihrer Lieblingsmusik, einem bunten Farbspiel und dem persönlichen Wunschklima genießen. Dennoch sollte zunächst abgewogen werden, ob sich der Kauf einer eigenen Saunakabine wirklich lohnt, damit diese nicht schon nach kurzer Zeit unbenutzt auf ihren langersehnten, nächsten Einsatz wartet.

Lesen Sie auch Saunabau: Tipps & Tricks zur richtigen Planung einer Heimsauna.

 

Ihr POOLSANA-Team

 

Heimsaunen von POOLSANA

Sauna-Ausstattung und -Zubehör

Sauna- und Saunazubehör Schnäppchen und 2. Wahl Artikel